zur Navigation springen

Überraschender Entschluss : Landfrauen nehmen nun auch Männer auf

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Der Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung hielt seine Jahresversammlung ab und nimmt nun auch Männer auf – allerdings nur als fördernde Mitglieder. Bei den Wahlen wurde auch wieder eine Vize-Vorsitzende gefunden. Der Posten war lange verwaist.

Ab sofort können auch Männer Mitglied im Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung werden, allerdings nur als fördernde Mitglieder. Das wurde in der jüngsten Jahresversammlung in Reimers Gasthof in Koldenbüttel beschlossen.

Die langjährige frühere Vorsitzende, Anne Clausen, wurde unter einem Vorwand aus dem Saal gelockt - und nach Wiedereintritt mit standing ovations zum Ehrenmitglied ernannt. Untätig ist sie auch weiterhin nicht: Für den August hat sie eine Reise in das Ammerland ausgearbeitet. Interessenten können sich ab Donnerstag (27.) unter Telefon 04881/1600 anmelden. Und auch in der Versammlung war sie noch einmal als Wahlleiterin in Aktion. Als sich statt der zwei geforderten Wahlhelferinnen drei meldeten, reagierte sie pragmatisch: „Ja, warum nicht, wir nehmen auch drei!“

In geheimer Wahl wurde mit Anette Herrig, Schwabstedt, zudem eine zweite Vorsitzende gefunden, da dieses Amt verwaist war. Mit Waltraud Brammer ist eine neue Kassenwartin im Amt, Ellen Eckardt, Schwabstedt, Bärbel Schülke, Witzwort, und Elke Schwerdt, Simonsberg, sind neue Beisitzerinnen. Neue Ortsbeauftragten für Seeth wurde Inken Brodersen und für Friedrichstadt Uschi Tietgen. Für Drage erklärte sich Elke Hinrichsen bereit, die Mitteilungen zu verteilen. Neue Kassenprüferin ist Hannelore Kratzenberg. Ingrid Sattler verabschiedete mit humorvollen Worten Kassenwartin Bärbel Schülke, Beisitzerin Rita Lorenzen sowie Waltraud Brammer (Friedrichstadt), Martina Sievertsen (Drage) und Vera Homann (Seeth) mit Blumensträußen.

Ingrid Sattler zählte in ihrem Bericht zahlreiche Ereignisse auf, darunter den Besuch von Fernsehgärtner John Langley, mehrere Vorträge, einen Wandertag und natürlich das 40-jährige Bestehen. An der siebenstündigen Feiern ahmen 138 LandFrauen teil. Im August war Anne Clausen mit 30 Reiselustigen fünf Tage lang in und um Berlin unterwegs und im September besuchten die Landfrauen Fernsehkoch Thies Möller in Schülperweide. Die Bilanz von Vorstandsfrau Kirsten Oesau: „Es war ein erlebnisreiches Jahr.“ Dass sich der Erlebnisreigen fortsetzt – dafür sollen auch unter anderem diese Termine sorgen, die die Vorsitzende Ingrid Sattler vorstellte. Im Mai geht es zum Landfrauentag, im Juni nach Hamburg, im Juli stehen die Friedrichstädter Rosenträume auf dem Programm, im August geht es ins Ammerland und im September führt ein Ausflug zum „Pomarium Anglicum“ mit Besichtigung des Obstmuseums. In Planung ist auch eine Tages-Fahrradtour.

Der aktuelle Jahresbeitrag beläuft sich auf 20 Euro, von denen zehn an den Landes- und 1,50 Euro an den Kreisverband gehen. Dem Landfrauenverein Friedrichstadt und Umgebung gehören aktuell 282 Mitglieder an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen