Langenhorn : Landfrauen im Metal-Fieber

Die Vorsitzende des Landfrauenvereins Langenhorn und Umgebung, Inge Petersen (M.), mit der neuen Kassenwartin Karin Freese (li.) sowie der bisherigen Amtsinhaberin Sabine Volquardsen.
Foto:
Die Vorsitzende des Landfrauenvereins Langenhorn und Umgebung, Inge Petersen (M.), mit der neuen Kassenwartin Karin Freese (li.) sowie der bisherigen Amtsinhaberin Sabine Volquardsen.

Die Mitglieder aus Langenhorn und Umgebung planen eine Fahrt nach Wacken.

shz.de von
22. Januar 2018, 12:00 Uhr

Immer für Ideen und Überraschungen gut sind die Landfrauen. Das Flair von Wacken zauberten die Vorstandsdamen des Landfrauenvereins Langenhorn und Umgebung in ihre Jahresversammlung in der Gaststätte „Westermöhl“. Die Vorsitzende, Inge Petersen, hatte Holger Hübner, Chef des Heavy-Metal-Festivals Wacken-Open-Air eingeladen, um aus erster Hand mehr darüber zu erfahren. Am Ende waren die meisten der Damen vom „Metal-Fieber“ angesteckt, so dass spontan beschlossen wurde, während des diesjährigen Festivals Anfang August eine Bustour mit Besichtigung des Event-Geländes sowie des knapp 2000-Seelen-Dorfes Wacken zu unternehmen.

Doch zunächst zu den rasch abgearbeiteten Regularien. Einstimmige Wiederwahl hieß es für die wegen Krankheit abwesende Beisitzerin für den Ortsteil Loheide, Magda Dethlefsen. Sie hatte sich schriftlich bereit erklärt, den Posten noch einmal übernehmen zu wollen. Für die nicht mehr kandidierende Kassenwartin Sabine Volquardsen trat Karin Freese nach einstimmiger Wahl die Nachfolge an. Nicht ganz leicht fiel der Vorsitzenden die Verabschiedung der seit 2006 agierenden „Hüterin der Finanzen“, die im Jahr 2000 zunächst den Posten der Beisitzerin für Loheide übernommen hatte. „Kassenwartin war dein Ding, und du bist fit am Computer. Du hast mir immer viel abgenommen. Wir waren ein gutes Team. Gut, dass du weiterhin unsere Reisen organisieren wirst“, erklärte die Vereins-Chefin.

Der Rückblick auf das vergangene Jahr fiel positiv aus. 315 Mitglieder, davon 19 neue, gehören, so Petersen, aktuell dazu. Die meisten der Newcomerinnen konnten auf der Gewerbemesse im Frühjahr hinzugewonnen werden. 998 Mitglieder und Gäste, die immer willkommen sind, haben die vereinsinternen Veranstaltungen besucht, wie beispielsweise die bunten Nachmittage, einen Kinoabend, das Frauenfrühstück, die Weihnachtsfeier oder die Kreativ-Abende. Die Halbtagesfahrt ging nach Freienwill zur Besichtigung eines Pflanzenzucht-Betriebes, die Wochenreise nach Münster sowie ein Tagesausflug nach Malente. Das Wellness-Wochenende in Kiel durfte nicht fehlen. Diverse Radtouren führten in die Umgebung. Engagement beim Sommer- sowie Kinderfest waren Selbstgänger.

Einige Mitglieder nahmen an Seminaren des Landesverbandes teil, darunter „Fit und Engagiert“, „Sicheres Auftreten“ oder den Presse-Lehrgang. Damen aus dem Vorstandsteam waren bei der Delegiertenversammlung, einer Arbeitstagung jeweils des Landesverbandes oder einem Kunstseminar mit dabei. Flagge zeigten sie bei den Neujahrsempfängen der Gemeinde und des Amtes.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen