New Energy Husum : Land fördert Energie-Projekte

Können mit der Arbeit beginnen: Dr. Matthias Hüppauff (l.) und Martin Kopp (r.) nahmen den Förderbescheid von Frank Nägele entgegen.
Können mit der Arbeit beginnen: Dr. Matthias Hüppauff (l.) und Martin Kopp (r.) nahmen den Förderbescheid von Frank Nägele entgegen.

Staatssekretär überreicht auf der New Energy in Husum einen Förderbescheid in Höhe von 1,8 Millionen Euro an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland.

shz.de von
19. März 2016, 10:00 Uhr

Warmer Regen für die Branche der erneuerbaren Energien: Verkehrs-Staatssekretär Dr. Frank Nägele (SPD) übergab am Freitag bei der Messe New Energy einen Förderbescheid über 1,79 Millionen Euro an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland. „Wir sind hier in Husum, weil das der Ort ist, wo die erneuerbaren Energien erstmals als Markt erkennbar wurden“, erklärte er.

Um das große Wirtschaftspotenzial der Branche und schleswig-holsteinischer Wissenschaftler optimal zu nutzen, will die Landesregierung die branchenübergreifende Zusammenarbeit weiter stärken. Dafür sind die Projekte Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE) und Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EEK) ins Leben gerufen worden. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist Projektträger des im Oktober 2015 gegründeten „Clustermanagements Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein“, einem Zusammenschluss mehrerer Fördergesellschaften mit dem Husumer Verein Windcomm sowie weiteren Partnern im Land. Das neue Netzwerk EE soll vor allem Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien vorantreiben. Mit den knapp 1,8 Millionen Euro sollen nach den Worten von Nägele für die Standorte in Husum und Kiel unter anderem fünf Arbeitsplätze geschaffen werden. Aufgabe der künftigen Mitarbeiter werde es unter anderem sein, Informations- und Fortbildungsveranstaltungen zu organisieren oder die Export-Aktivitäten der Branche zu fördern.

Das EEK ist ein Verbund von sechs schleswig-holsteinischen Hochschulen und koordiniert den Wissenstransfer zwischen den Bildungsstätten und Unternehmen sowie die akademische Aus- und Weiterbildung für die Erneuerbare-Energien-Branche.

Die New-Energy-Messe im Husumer Nordsee-Congress-Centrum (NCC) läuft noch am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Näheres im Internet unter www.new-energy.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen