Alarm in Tönning : Kutter in Not

Eine Ölsperre wurde um den Kutter ausgebracht.
Eine Ölsperre wurde um den Kutter ausgebracht.

Ein Fischkutter drohte am Freitagabend (9. September) im Tönninger Innenhafen zu sinken. Zehn Pumpen waren im Einsatz, um ihn über Wasser zu halten.

shz.de von
10. September 2016, 08:00 Uhr

Großeinsatz im Tönninger Innenhafen: Der Kutter Aegier drohte zu sinken. Der Eigner hatte den Wassereinbruch bemerkt und gegen 16.30 Uhr Alarm geschlagen. Mit zehn Pumpen, auch aus Husum und Niebüll, sorgten die Feuerwehren Garding, Tönning und Kating sowie die DGzRS dafür, dass das Schiff über Wasser blieb. Es wurden drei Ölsperren ausgebracht. Um nicht noch mehr Wasser in den Hafen fließen zu lassen, war das Eidersperrwerk geschlossen worden. Im Einsatz waren insgesamt 40 Mann, auch vom THW Tönning, der DLRG Tönning/Eiderstedt und der Polizei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen