Kurt Eichert ist der neue Chef

Die  Gemeindevertretung in Poppenbüll mit dem neuen Bürgermeister Kurt Eichert (l.).  Foto: wis
Die Gemeindevertretung in Poppenbüll mit dem neuen Bürgermeister Kurt Eichert (l.). Foto: wis

shz.de von
29. Juni 2013, 03:59 Uhr

Poppenbüll | "Auch wenn es einmal Unstimmigkeiten gab", sagte die scheidende Bürgermeisterin Wiebke Buschmann in ihrer Ab-schiedsrede, "haben wir uns doch letztlich die Hand gegeben und immer zusammengehalten." Nach 19 Jahren im Amt trat sie nicht mehr zur Wahl in Poppenbüll an. Zum Nachfolger wurde einstimmig Kurt Eichert bei eigener Enthaltung gewählt. Der neue Bürgermeister dankte für den "Vertrauensvorschuss", betonte aber, dass er sich nicht als den Wichtigsten in der Gemeindevertretung sehe, sondern "das sind Sie alle, die hier für den Ort entscheiden".

Als ehemalige Gemeindevertreter wurden Julius Cornils, der 23 Jahre dem Gremium angehörte, Sönke Thomsen und Gabriele Schmidt mit einem Geschenk verabschiedet. Für Wiebke Busch-mann sollte es später noch eine besondere Würdigung geben. Als Stellvertreter des neuen Bürgermeisters werden Gabriele Frauen-Berens als Erste und Carsten Böttcher als Zweiter fungieren, wie das Gremium es bestimmte. In den neu zu beset-zenden Ausschüssen wird Hans-Erhard Holdack den Bau-, Wege- und Umweltausschuss leiten. Im Amtsausschuss und in der Tourismus-Zentrale Eiderstedt ist der Bürgermeister vertreten. In der Aktiv-Region repräsentiert Gabriele Frauen-Berens die Gemeinde. Im Friedhofs-Beirat sitzen Bürgermeister Kurt Eichert und Hans Schnoor. Eichert kandidierte zudem für die Schöffen-Liste des Kreises und wurde von den Gemeindevertretern einmütig bestätigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen