St. Peter-Ording : Kunst am Bau

Bernd Paulsen, Erhard Schiel und Nils Koch (von links) begutachten die ersten Bildplatten. Foto: psk
Bernd Paulsen, Erhard Schiel und Nils Koch (von links) begutachten die ersten Bildplatten. Foto: psk

Die Strände des Nordsee-Bades können aus einer langweiligen grauen Wand einen Blickfang machen. Als Bildplatten werden sie dort montiert. Ist das vergrößerte Objekt Erhard Schiels angebracht, wird das Kunstwerk eingeweiht.

Avatar_shz von
27. November 2008, 09:32 Uhr

St. Peter-Ording | Ein riesiges Kunstwerk wird dieser Tage im Kurbad installiert: Zehneinhalb Meter mal zwei Meter 80 sind die Ausmaße dieses großen Bildes. Sechs Aluminium-Verbundplatten wurden mit einer Hochleistungsfolie beschichtet und an den Toren zur Schlick aufbereitungsanlage montiert.

Als Vorlage diente ein Werk des freischaffenden Künstlers Erhard Schiel, das er in den Sommermonaten gemalt hat. Zu sehen sind alle Strände des Nordseebades mit ihren Einrichtungen. Es soll den Gästen zur Orientierung dienen, aber ihnen gleichzeitig auch die Weite und Schönheit des Vorlandes und Strandes nahe bringen.

Klar, dass bei diesem großen Projekt der Künstler, aber auch der Tourismus direktor Bernd Paulsen und der technische Leiter Nils Koch die Anbringung der Platten mit kritischen und wohlwollenden Blicken verfolgten. "Endlich sieht es hier schöner aus! Solch eine triste graue Wand vorher! Wird gut!" - ein benachbarter Textilkaufmann freute sich über das Bild, das in Teilen nun schon zu sehen war. Geplant ist eine offizielle Einweihung in den nächsten Wochen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen