Niebüll : Kultur-Magnet im Zentrum der Stadt feiert Jubiläum

Blickfang im Zentrum.   Foto: nt
Blickfang im Zentrum. Foto: nt

Stadtbücherei feiert 25-jährigen Geburtstag.

Avatar_shz von
25. April 2013, 08:48 Uhr

Niebüll | Das kulturelle Zentrum Niebülls ist die Stadtbücherei. Seit genau 25 Jahren. Und das soll gefeiert werden. "Es war die geniale Idee des damaligen Bürgermeisters Heinz Loske, die Bücherei aus ihrer periphären Lage in der Marktstraße ins Zentrum der Stadt zu holen", so Bücherei-Leiter Ronald Steiner. Doch es gab Auflagen: "Wir erwarten mehr Besucher", forderten die Politiker damals energisch. Steiners Sorgenfalten glätteten sich schnell. Denn die neue Bücherei sorgte alsbald für sensationelle Nachrichten. Die Besucherzahl stieg von Woche zu Woche: von 50 000 auf mittlerweile 180 000.

Die Kunst- und Kulturveranstaltungen sind dabei längst ein Markenzeichen der Einrichtung. Highlight der letzten 25 Jahre war die Bilder-Schau mit Frauke Gloyer, die hier entdeckt wurde. Oder die hochkarätigen Ausstellungen mit zum Teil internationaler Beteiligung: Zu nennen wären Klaus Fußmann, Jan Leseberg, Bob Bonies, Ren Rong, Falko Behrendt, Victor Vasarely, Dyke Johannsen aus Dänemark, Fotografien des Russen Alexander Michailowitsch Rodtschenko, Illustrationen von Meike Teichmann. "Um Fußmanns Bilder haben sich die Leute beinahe geprügelt", erinnert sich der stets gut gelaunte Bücherei-Leiter. Ronald Steiner kann nichts so schnell erschüttern. Doch manchmal gab es aber auch Momente, die ihn richtig ins Schwitzen brachten: So als junge isländische Autorinnen mit derben Texten überraschten; die anwesenden Landfrauen aber "ganz cool blieben". Gut gelaufen hingegen der hohe Besuch des japanische Generalkonsuls Tatsuya Miki (Hamburg) mit seiner Ehefrau Keiko.

Um die Stadtbücherei noch bekannter zu machen, ehrt man seit 2004 den "Leser des Jahres". Und die "Lesewelle" führt die Kleinen alljährlich an Bücher heran. Auch die Stadt-Politik ist mehr als zufrieden: Die "Kulturzentrale" Stadtbücherei führte zu einer sichtbaren Belebung der Innenstadt. Ein Fazit, das gefeiert wird: Beim Hauptstraßenvergnügen am 4. Mai spielt am Nachmittag die Musiktruppe "Die mit dem Hut". Zuvor werden die Kinder verwöhnt, denn das Mahamudra-Figurentheater aus Bynebüll spielt das bezaubernde Stück "Petronellas Traum".

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen