zur Navigation springen

Husum : Kripo sucht Zeugen nach sechs Einbrüchen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

In den vergangenen Tagen ist in Husum und Umgebung mehrfach eingebrochen worden.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2017 | 16:17 Uhr

Einbrecher unterwegs: Die Husumer Polizei hat am Wochenende sechs Einbrüche in Husum und Umgebung aufgenommen. Im Bornweg in Schobüll wurde in der Zeit von Freitagnachmittag, 29. September, 16 Uhr, bis Montagmorgen, 2. Oktober, 7 Uhr, in die Bornschool eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Sie entkamen unerkannt mit einer geringen Menge Bargeld. In der Husumer Straße Zingel versuchten Unbekannte im gleichen Zeitraum, das Bürofenster der Nord-Ostsee Tourismus aufzuhebeln. Dies gelang den unbekannten Tätern nicht. In Rosendahl, in der Husumer Straße, gelang es Einbrechern, durch das Aufhebeln eines Fensters eines Pflegezentrums, in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen in ein Büro einzudringen. Sie entwendeten eine dort geringe Menge Bargeld. In der Husumer Schulstraße versuchten Unbekannte ebenfalls bei einem Pflegedienst durch das Hebeln an der Eingangstür und an Fenstern in ein Büro einzudringen, scheiterten jedoch. In der Industriestraße gelang der Einbruch in ein Büro des Deutschen Roten Kreuzes, abermals durch das Aufhebeln eines Bürofensters, in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen. Hier entkamen die Einbrecher mit einer geringen Menge Bargeld. In der Ostenfelder Hauptstraße hebelten Einbrecher am Montagmorgen um 3.35 Uhr,ein Fenster der Apotheke auf und wurden dann beim Betreten durch das Auslösen der Alarmanlage offensichtlich gestört. Wer im Bereich Husum, Mildstedt, Ostenfeld und Schobüll auffällige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wendet sich an die Kripo Husum unter der Rufnummer 04841/8300.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen