zur Navigation springen

St. Peter-Ording : Komparsen für Krimi-Folge gesucht

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

In St. Peter-Ording und auf Amrum wird im November ein Stubbe-Special mit Wolfgang Stumph gedreht. Dafür werden Statisten gesucht.

von
erstellt am 29.Okt.2017 | 15:00 Uhr

Der Schauspieler Wolfgang Stumph kehrt zu einem einmaligen Auftritt als „Stubbe“ zurück. In einem Special ermittelt der beliebte Fernsehkommissar rund um den „Tod auf der Insel“. Wer dabei sein möchte, hat jetzt die Gelegenheit, sich als Komparse zu bewerben. Aktuell sucht die in Schleswig ansässige Agentur Komparsenfischer Mitwirkende für die Produktion, die zu großen Teilen auf Amrum und in St. Peter-Ording entsteht.

Die Urlaubsinsel Amrum lockt mit ihren vielfältigen Reizen nicht nur Urlauber sondern auch immer mehr Film- und Fernsehproduzenten an. Vom 7. bis zum 15. November wird das Team der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft zu Dreharbeiten für den „Stubbe – von Fall zu Fall“ auf der Insel zu Gast sein. In der Hauptrolle des beliebten ZDF-Krimis wird wie immer Wolfgang Stumph zu sehen sein. Für die Belebung der Szenen werden zahlreiche Mitwirkende gesucht, die Urlauber, Passanten und Schaulustige spielen. „Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen vor Ort in die Dreharbeiten einzubeziehen. Wir freuen uns deshalb auf zahlreiche Bewerbungen“, sagt Komparsenfischer-Chefin Kirsten Schultz. „Besondere Vorkenntnisse oder Talente sind nicht nötig. Wichtig ist jedoch die Freude am Spiel, an der Begegnung mit anderen Menschen und auch Geduld. Verfügbarkeit für einen gesamten Drehtag, der bis zu zehn Stunden dauern kann, ist Voraussetzung. Selbstverständlich wird die Mitwirkung nach den branchenüblichen Gagensätzen entlohnt.“ Insbesondere werden auf Amrum noch männliche Teilnehmer sowie eine Mutter mit einem vierjährigen Sohn gesucht.

Die Dreharbeiten in St.Peter-Ording finden zwischen dem 22. und 28. November statt, hier sind noch einzelne Rollen frei. Auch hier wird ein vier- bis fünfjähriger Junge gesucht. Bewerbungen mit Kontaktdaten sowie einem aktuellem Foto und Nennung der verfügbaren Tage sind per E-Mail zu richten an info@komparsenfischer.de.

Und darum geht es im neuen Stubbe: Vor vier Jahren hat Kriminalhauptkommissar Wilfried Stubbe den Dienst quittiert und ist von Hamburg zurück nach Dresden gezogen. Das hat ihm nicht gutgetan. Der Pensionär ist zum unterforderte Einzelgänger mutiert, der seine einzige Aufgabe darin sieht, seine Lebensgefährtin Marlene zu bemuttern, die sich durch Stubbes Fürsorge aber regelrecht erdrückt fühlt. Damit die Beziehung nicht gänzlich scheitert, haben die zwei eine Auszeit genommen. Fern vom Alltag, auf einer Insel in der Nordsee, wollen sie entscheiden, wie es weitergeht. Die Voraussetzungen sind nicht gut. Stubbe weiß, dass Marlene sich den „alten Stubbe“ zurückwünscht. Aber der kann nicht so einfach über seinen Schatten springen. Er hat ein kleines Herzproblem und fühlt sich obendrein gegängelt. Das machen auch die über die Insel fegenden Novemberwinde nicht besser. Und ob eine an den Strand gespülte Frauenleiche Stubbes Stimmung hebt, ist mehr als ungewiss. Wenigstens kriegt der alte Spürhund wieder was zu tun.

Die Agentur Komparsenfischer wurde 2011 durch die Schleswiger Filmexpertin und Filmbüro-Leiterin Kirsten Schultz gegründet. Die Komparsenfischer besetzen neben Kinofilmen wie „Bibi und Tina“ oder der Jussi Adler Olsen-Trilogie den Kieler Tatort und weitere Krimiformate in ganz Schleswig-Holstein.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen