zur Navigation springen

Stau zum Feierabend : Koldenbüttel: B5 nach LKW-Unfall lange gesperrt

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein Muschellaster kommt von der Fahrbahn ab, wühlt das Erdreich auf und verkantet. Die Bergung gestaltet sich schwierig.

Koldenbüttel | Schon wieder ist ein Lastwagen auf der B5 in den Graben gerutscht und sorgt für eine lange Sperrung und Stau. Gegen 16.45 Uhr kam der 40-Tonner aus dem niedersächsischen Landkreis Diepholz kurz hinter der Anschlussstelle Bütteleck bei Koldenbüttel (Kreis Nordfriesland) von der Straße ab.

Vier Streifenwagen eilten an die Einsatzstelle und sperrten die Bundesstraße 5 ab. Im starken Feierabend-Berufsverkehr kam es zu längeren Staus – besonders aus Richtung Norden. Mehrere Bergekräne einer Firma aus Weddingstedt in Dithmarschen hatten Mühe, den mit Muscheln beladenen Laster wieder auf die Hauptverkehrsader zu bekommen. Die Aktion dauerte über vier Stunden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 04.Dez.2015 | 07:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen