zur Navigation springen

Spiellandschaft eingeweiht : Klettern nach Herzenslust

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Am Tönninger Badestrand wurde ein neues Multifunktions-Spielgerät aufgestellt. Der Vorgänger musste im Sommer aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. 40 000 Euro ließ sich die Stadt die Erneuerung kosten.

Großer Bahnhof am Badestrand in Tönning: Dort übergab Bürgermeister Frank Haß zusammen mit Tourismusdirektor Torsten Kreß, Matthias Hasse von der Stadtverwaltung und Rainer Ahrendt vom Runden Tisch ein neues Spielgerät der Öffentlichkeit. Und damit erfüllte die Stadt das Versprechen, das sie bereits im Sommer gegeben hatte.

Das bisherige Spielgerät hatte damals aus Sicherheitsgründen entfernt werden müssen. Der Zeitpunkt in der Sommersaison stieß nicht bei allen Bürgern auf Verständnis. „Nach 30 Jahren war es für unsere Kinder nicht mehr sicher genug“, erklärte Haß bei der feierlichen Einweihung. Weiter wies der Verwaltungs-Chef darauf hin, dass der Spielplatz wöchentlich vom Bauhof kontrolliert werde. Und einmal im Jahr würde die vorgeschriebene TÜV-Untersuchung vorgenommen. 40 000 Euro hat die Stadt für die Erneuerung investiert. Sie wurde dabei vom Runden Tisch finanziell unterstützt. Ahrendt erinnerte daran, dass das alte Spielgerät vor 30 Jahren vom Runden Tisch finanziert wurde. „Diesmal haben wir gemeinsam mit der Stadt den Wunsch der Kinder erfüllen können.“ Bürgermeister Frank Haß wies darauf hin, dass sich der gemeinnützige Arbeitskreis in all den Jahren in vielfältiger Weise zum Wohle der Stadt Tönning eingesetzt habe. Außerdem trage das neue Spielgerät zur Belebung des Badestrandes bei. „ Damit haben wir die bisherigen Spielmöglichkeiten um das Zehnfache ersetzt“, so Haß weiter.

Die Einweihung war für die zahlreichen Jungen und Mädchen eine schöne Gelegenheit, ihr neues Spielparadies in Beschlag zu nehmen. Kaum hatte Haß das letzte Wort gesprochen, stürmten die Kleinen los und turnten, kletterten und schaukelten mit Begeisterung. Und zum Abschluss der Veranstaltung spendierte die Stadt Tönning allen Kindern zur Feier des Tages noch ein Eis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen