zur Navigation springen

Umleitung für Autofahrer : Klappbrücke über den Hafen gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Kleine Ursache, große Wirkung: Ein defekter Elektromotor hat das Bauwerk am Husumer Hafen lahmgelegt. Das Ordnungsamt gibt Umleitungs-Empfehlungen. Am morgigen Freitag soll ein Reparatur-Trupp den Schaden beheben.

Es passierte am Mittwochabend. Plötzlich ging nichts mehr – auf der Autoklappbrücke über den Hafen. Aber diesmal waren nicht Wartungsarbeiten, sondern ein defekter Elektromotor Grund für den unverhofften Stillstand. „Der Motor arrettiert die Brücke, wenn sie herunterklappt“, also sozusagen ins Schloss fällt, wie sich der stellvertretende Ordnungsamtsleiter Karl-Friedrich Bumb hat erklären lassen. Aber genau das tut er derzeit nicht, weil besagter Motor streikt. Deshalb würde die Brücke wie eine Art Katapult wirken, wenn man sie weiterbetriebe. „Und das wollen wir natürlich nicht“, sagt Bumb. Also bleibt sie bis auf Weiteres geschlossen. Unterdessen haben Mitarbeiter des Bauamtes bereits damit begonnen, sie wieder flott zu machen. „Aber das ist kompliziert und in ein paar Stunden sicher nicht zu machen“, erläutert Bumb.

Glück im Unglück könnte es da sein, dass für den morgigen Freitag, 23. Mai, ohnehin Wartungsarbeiten an der Brücke vorgesehen waren und das Team bei dieser Gelegenheit auch gleich den defekten Motor wieder auf Trab bringt. Das Ordnungsamt hat für alle Fälle eine Umleitung eingerichtet: Von Süden über die Poggenburg-, Herzog-Adolf- und Brinckmann- in die Adolf-Brütt-Straße. Der Gegenverkehr wird über dieselbe Route geführt. Bis die Ausschilderung der Umleitung stand, sorgte die Sperrung der Klappbrücke unter den Verkehrsteilnehmern doch für einige Aufregung.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mai.2014 | 18:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen