370.000 Euro-Projekt : Kita-Anbau wird Realität

Der Anbau im westlichen Bereich der Kita „Arche Noah“ soll den Raumbedarf abdecken (hier die Ansicht vom Süden).
Der Anbau im westlichen Bereich der Kita „Arche Noah“ soll den Raumbedarf abdecken (hier die Ansicht vom Süden).

Läuft alles nach Plan, soll die Erweiterung der Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Hattstedt schon im August eingeweiht werden.

shz.de von
06. April 2017, 21:00 Uhr

Der Countdown läuft, denn bereits bis Mitte August – so das sportliche Ziel – soll der dringend benötigte Anbau an die kommunale Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Hattstedt fertig sein. Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde verabschiedeten mit einer Gegenstimme den vom Architekten Hauke Hassold aus dem Husumer Architekten-Büro Johannsen, Fuchs und Dyker erarbeiteten und vorgestellten Entwurf. Wie berichtet platzt die Einrichtung aus allen Nähten.

Die Gemeindevertreter hatten in ihrer Sitzung im vergangenen Monat das Bauvorhaben bereits einstimmig abgesegnet. „Die Förderanträge sind raus. Der Bauantrag kann nun gestellt werden“, fasste Ausschuss-Vorsitzender Rolf Stechmann zusammen. Veranschlagt worden sei das Projekt, so Hassold, mit knapp 370.000 Euro. Davon würden Fördermittel in noch nicht bekannter Höhe abgehen. Die Nutzfläche steigt um 120 Quadratmeter, so dass nach Fertigstellung 370 Quadratmeter zur Verfügung stehen.

Der Anbau soll einen lichtdurchfluteten Flachdachbereich sowie an der westlichen Seite ein Pultdach erhalten. Wie im Rahmen von Arbeitsgesprächen festgemacht, werden so ein weiterer Gruppenraum über 50 Quadratmeter, Personalraum mit WC, Schlafraum sowie Einzelbetreuungsraum entstehen. „Die Aufteilung kann noch flexibel gestaltet werden“, so der Planer. Er hoffe, dass der Zeitplan eingehalten werden könne.





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen