zur Navigation springen

Besonderer Schmuck in Bargum : Kinder bauen eine österliche Krippe

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Mädchen und Jungen der Kinderkiche in Bargum haben einen Ostergarten errichtet, der den Betrachter ähnlich wie bei einer Weihnachtskrippe in das Geschehen mit einbeziehen will.

Auf dem Bargumer Friedhof erwartet die Besucher in diesen Tagen ein besonderer Schmuck: Die Mädchen und Jungen der Kinderkiche haben einen Ostergarten errichtet, der den Betrachter ähnlich wie bei einer Weihnachtskrippe in das Geschehen mit einbeziehen will. So führt ein Weg von den Kreuzen am Karfreitag hin zu Jesu Grab. Noch ist dieses mit einem Stein verschlossen, aber in der Osternacht wird der Stein weggerollt, und das kleine nachgebaute Felsengrab steht offen, und in den Tagen danach wird dann, wenn das Wetter mitspielt, auch die Kressesaat, die die Kinder ausgesät haben, aufgehen und den Garten noch grüner machen.

Das Osterfest feiert die Kirchengemeinde Bargum mit zwei besonderen Gottesdiensten: In der Osternacht am Karsonnabend (4.) ab 22 Uhr wird im Gottesdienst das Osterlicht in die dunkle Kirche getragen und nachher auf dem Friedhof verteilt. Am Ostersonntag (5.) führen dann die Kinder in einem Familiengottesdienst um 18 Uhr ein hochdeutsch-plattdeutsches Osterspiel auf. Zudem läuft ein kleines Interview mit einigen der Schauspieler am Ostersonntag ab 7.30 Uhr im Rundfunk auf der Welle Nord.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Apr.2015 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen