Kicker-Wettbewerb im Modehaus : Keine Chance gegen den Profi

_f1v0554

Lilly Andres war krank - doch ihre Teamkollegin Sabina Brose spielte ebenfalls weltmeisterlich: Keiner konnte beim Wettbewerb in Husum gegen sie bestehen.

shz.de von
26. Mai 2014, 08:00 Uhr

Ist Tischkicker-Weltmeisterin Lilly Andres zu schlagen? Bei C. J. Schmidt sollten Kunden sich mit ihr messen. Und wer es schaffen sollte, sie zu besiegen, dem wollte das Modehaus Bekleidung im Wert von 500 Euro spendieren. Aus Krankheitsgründen musste sich Andres durch ihre Teamkollegin Sabine Brose (r.) aus Hamburg vertreten lassen. Die 35-Jährige stellte schnell klar, wer Chef im Ring ist, auch wenn sie von manchem Herausforderer Gegentore kassierte. Wie fast alle musste sich auch Alexander Krabber (l.) aus Großenrade am Ende geschlagen geben.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen