zur Navigation springen

St. Peter-Ording und die Online-Offensive : Kein Ferien-Marketing ohne Internet

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Tourismus-Experte lobt St. Peter-Ordings Pläne für die digitale Welt. Die Website soll neugestaltet werden. Er unterstrich die Notwendigkeit, im Internet mit Bild und guten Texten zu werben.

Einblicke in das aktuelle Marktgeschehen im Tourismus gab in der jüngsten Sitzung des Fachausschusses von St. Peter-Ording Thorsten Reich, Geschäftsführer von netzvitamine GmbH aus Hamburg. Er ist als Berater für die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording tätig. Sein Thema war speziell der Onlinevertrieb. In der Tourismusbranche finde eine rasant zunehmende Verlagerung ins Internet statt, erklärte er. Der Kunde suche dort nach Informationen und erwarte die Möglichkeit, sofort online buchen zu können. Spezialisierung und Professionalisierung seien daher für ein Urlaubsziel wie St. Peter-Ording erforderlich. Es gewinne die virtuelle Darstellung auf der Website an Bedeutung. Nicht nur ein Bild, sondern mehr und gute Beschreibungstexte werden gefordert.

Reich bescheinigte St. Peter-Ording, mit der Einführung von Deskline, marktfähigen Angebotsgrundlagen und der Kooperation mit dem Reservierungsverbund Nordsee-SH sowie der grundlegenden Neugestaltung der Website auf einem guten Weg zu sein. Damit werde St. Peter-Ording seiner touristischen Bedeutung in der digitalen Welt dann auch gerecht.

Dass der Badeort an der westlichen Spitze Eiderstedts touristischer Anziehungspunkt ist, machten die Berichte und Mitteilungen von Tourismusdirektor Rainer Balsmeier und seiner Stellvertreterin Constanze Höfinghoff bewusst. Das Osterfeuer und der Ostercrosslauf waren gut besucht, die Veranstaltung „SPO klart auf“ Ende März zur Müllbeseitigung in Kooperation mit dem Nationalparkhaus und mit Unterstützung von Hotels hatte eine positive Resonanz (wir berichteten). Im September folgt dann „SPO klart auf, Teil Zwei 2015“. Dann sind wieder die Hauptstrände dran.

Sie berichteten ferner über die Vorbereitungen auf die aktuelle Saison und den bisherigen Verlauf. Der Kite-Surf World-Cup 2015 befindet sich im internen Abstimmungsverfahren. Experten von Wacken-Open-Air haben Tipps gegeben. Das gemeinsame Gastgeberverzeichnis St. Peter-Ording und Eiderstedt werde realisiert, brauche aber Zeit und müsse wohl prozessorientiert gesehen werden. Man bitte deswegen um Geduld. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2014 ist die Auslastung der Dünen-Therme von 32  000 auf 46  000 gestiegen. Ein Besucherinformationssystem in Form von 16 Tafeln wird im Mai auf der Seebrücke installiert. Am Mittwoch (29. April) geht es bei der Veranstaltung „TZ im Dialog“ passend dazu um „Natur und Tourismus – Liebe auf den zweiten Blick“. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr im Dünen-Hus an der Erlebnis-Promenade.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen