Bahn in Nordfriesland : Kein Abschied von der Marschbahn

23-1861351_23-54825427_1377871021.JPG von 12. November 2018, 16:39 Uhr

shz+ Logo
Bahnkunden auf dem Husumer Bahnhof.
Bahnkunden auf dem Husumer Bahnhof.

Deutsche Bahn will Millionen investieren in schadstoffarme Diesellokomotiven für den Einsatz im Fernverkehr nach Sylt.

Hamburg/Niebüll | Die Marschbahn-Strecke zwischen Hamburg und Niebüll bleibt auch in Zukunft fester Bestandteil in den Planungen der Deutschen Bahn (DB) zur Fernverkehrsanbindung der Insel Sylt. Und das „bis weit über 2030 hinaus“, hat Dr. Philipp Nagl, Chef für Angebotsmanagement/Fahrplan und Verkehrsleitung der DB Fernverkehr AG, jetzt klargestellt. Dafür will die DB ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen