zur Navigation springen

Berufsstand mit Tradition : Junge Handwerker starten durch

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

100 Auszubildende haben sich ins Goldene Buch der Kreishandwerkerschaft Nordfriesland-Nord eingetragen. Vier besonders erfolgreiche junge Leute wurden bei der zentralen Einschreibungsfeier in Niebüll als Beste ihrer Innungen vorgestellt.

Das Handwerk im Bereich der Kreishandwerkerschaft Nordfriesland-Nord präsentierte sich einmal mehr als ein Berufsstand mit Tradition. In der Stadthalle Niebüll trugen sich 100 Auszubildende aus einem Dutzend Berufen in das „Goldene Buch“ ein.

Es war die insgesamt elfte zentrale Einschreibungsfeier, in der das heimische Handwerk als die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ Flagge zeigte und seinen Nachwuchs in würdiger Form in drei lehrreiche Jahre geleitete. Der stellvertretende Kreishandwerksmeister Ingwer Christophersen begrüßte zum Festakt eine große Zahl von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, an ihrer Spitze die Landtagsabgeordnete Astrid Damerow und Nordfrieslands Kreispräsident Heinz Maurus. Aus dem Büro der Kreishandwerkerschaft an der Niebüller Rathausstraße stellte sich mit Achim Müllejans der neue Geschäftsführer vor. Er löst Berthold Brodersen ab, der in den Ruhestand geht (wir berichteten).

Einen Willkommensgruß entbot Oberstudiendirektor Finn Brandt den Azubis, die an der Niebüller Kreisberufsschule im Rahmen des dualen Ausbildungssystems den theoretischen Part ihrer Lehre absolvieren werden. Brandt dankte den Betrieben für ihre Bereitschaft. Ausbildung sei eine Investition in die Zukunft, sagte er. Es sei zu hoffen, dass die künftigen Gesellen auch in der Region bleiben würden.

„Ihr habt gesehen, wie wichtig ihr für uns seid“, rief Ingwer Christophersen dem Handwerks-Nachwuchs zu. Gleichzeitig empfahl er den jungen Leuten, sich anzustrengen und denen nachzueifern, die im Rahmen der Veranstaltung als Innungsbeste geehrt wurden.

Birger Bahlo, Pressesprecher des nordfriesischen Handwerks und Moderator, stellte vier besonders erfolgreiche junge Leute als Beste ihrer Innungen vor: Maurergesellin Frauke Blome aus Norddorf/Amrum (Lehrherr Maus-Bau, Nebel), Bäckerei-Fachverkäuferin Charlott Mesik aus Husum (Niebüller Backstube), Malergeselle Denis Marvin Frigge, Morsum (Stefan Frigge, Sylt-Ost) und Malergeselle Fin Godbersen aus Langenhorn (Norbert Godbersen, Langenhorn). Der Zimmerergeselle Max Böhm aus Bosbüll (Lothar Ingwersen, Niebüll) sollte auch geehrt werden, hatte jedoch keine Einladung erhalten. Zum Abschluss der Feier, die von Rouven Leonavicius und Fin Bo Lorenzen musikalisch begleitet wurde, schrieben sich die Azubis ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen