Mathe-Olympiade : Junge Denkstrategen

Sie gehörten zu den erfolgreichsten Mathe-Genies.
Foto:
Sie gehörten zu den erfolgreichsten Mathe-Genies.

26 nordfriesische Nachwuchs-Mathematiker sind fit für die Landesrunde im März 2015 in der Universität in Flensburg. Sie mussten sich in Husum bei äußerst kniffligen Aufgaben beweisen.

shz.de von
22. November 2014, 11:30 Uhr

Aus ganz Nordfriesland waren mehr als 100 Dritt- und Viertklässler von 26 Schulen zur Mathe-Olympiade des Kreises nach Husum gereist. „Wir richten diese Regional-Runde schon zum vierten Mal an der Klaus-Groth-Schule aus“, sagte Lehrerin Annegret Christiansen, die zusammen mit drei Kolleginnen die Veranstaltung organisiert hatte.

Für die Kinder galt es, knifflige Aufgaben zu lösen: „Es gab keine normalen Aufgaben, sondern es war gefordert, Denkstrategien zu entwickeln, um selbst auf die Rechenwege zu kommen“, erklärte Christiansen. Dennoch waren die kleinen Mathematiker erstaunlich schnell. Zwei Stunden waren für die Lösungen angesetzt, doch schon nach 20 Minuten gaben die ersten ihre Bogen ab. Alle Teilnehmer erhielten am Ende eine Urkunde und ein Präsent, die beiden ersten Zweier-Teams einen Wanderpokal.

Die Gewinner der dritten Klassen sind: Lilly Gründler und Hanna Protz von der Rüm-Hart-Schule in Wyk, Tade Friedrichsen und Sabian Gaede (Grundschule an der Linde, Leck), Greta Klatt und Bahne Peters (Iven-Agßen-Schule, Husum), Cilia Kabbani und Deryan Koca (Norddörferschule, Wenningstedt-Braderup), Mara Eggert und Karline Timm, Grundschule Bredstedt), Helene Dethlefs und Lasse Mintrop (Otto-Thiesen-Schule, Ostenfeld) sowie David Wittmann und Malte Rathmann (Klaus-Groth-Schule, Husum).

Bei den vierten Klassen waren erfolgreich: Douglas Hoppe und Ellis Wulff (Norddörferschule, Wenningstedt-Braderup), Ronja Heegardt und Torge Pilch (Otto-Thiesen-Schule, Ostenfeld), Yvonne Mextorf und Hannah Hassold (Jens-Iwersen-Schule, Hattstedt), Levke Dirks und Tristan Walker (Utholm-Schule, St. Peter-Ording), Elio Thivolle und Lennik Both (Rüm-Hart-Schule, Wyk) sowie Peter Ziriakus und Malaika Sivers (Grundschule Klixbüll).

Diese 26 Nachwuchs-Mathematiker haben sich für die Landesrunde qualifiziert, die im März 2015 in der Flensburger Universität stattfindet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen