zur Navigation springen

Starker Nachwuchs : Jung und schon die Besten ihres Fachs

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Sie gehören mit zu den 57 Siegern auf Landesebene: Beim Wettkampf der Innungsbesten haben die Nordfriesen und Nachwuchs-Handwerker Andre Menz, Alexander Bausch und Janne Winkelmann die Erfolgskarte gezogen. Die Ehrung fand in Husum statt.

Drei Nordfriesen gehören zu den 57 besten Nachwuchs-Handwerkern Schleswig-Holsteins. Es sind Andre Menz aus Husum, Alexander Bausch von Nordstrand und Janne Winkelmann aus Rodenäs. Die Siegerehrung fand im Nordsee-Congress-Centrum (NCC) in Husum statt.

Die jungen Profis hatten sich auf Landesebene als Prüfungsbeste ihrer Innungen im Wettkampf gegen Kollegen durchsetzen können. Glückwunsche kamen unter anderem vom Präsidenten der Handwerkskammer zu Flensburg, Eberhard Jürgensen. „Auf ihnen ruht in der Tat große Hoffnung im Handwerk“, betonte der Präsident. Mit viel Talent und dem nötigen Leistungswillen hätten die Ausgezeichneten während ihrer Lehrzeit unter Beweis gestellt, dass sie viel erreichen könnten.

Zu den Gratulanten gehörte auch Staatssekretär Dirk Loßack aus dem schleswig-holsteinischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft in Kiel. „Es gehört zu den vornehmsten Aufgaben der Gesellschaft, dafür zu sorgen, dass junge Leute Zukunftsperspektiven haben, und dass sie spüren, von der Gesellschaft begleitet und gefördert zu werden.“ Die berufliche Bildung sei das Flaggschiff des Bildungssystems. „Sie ist die beste Vorbeugung gegen Jugendarbeitslosigkeit und hat eine Lernkultur, die weit über das hinausgeht, was wir sonst von der klassischen Schule kennen.“ Jörg-Friedrich von Sobbe, Nordfrieslands stellvertretender Landrat, wünschte den jungen Handwerkern alles Gute für die Zukunft und „weiterhin viel Erfolg in eurem Berufsleben“.

Andre Menz aus Husum hat den Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik bei der Firma Steuer Kälte-Klimatechnik in Husum erlernt. Bevor er auf die Meisterschule geht, möchte der Nordfriese noch einige Jahre Berufserfahrung sammeln. Erfolgreich war auch Alexander Bausch von Nordstrand. Er ist bei der Firma Nord-Ostsee-Automobile in Husum zum Kraftfahrzeugmechatroniker ausgebildet worden. Auch Bausch möchte noch einige Jahre die Praxis kennenlernen. Doch er hat sich noch viel vorgenommen. „Ich möchte die Meisterschule besuchen und danach studieren.“ Ernst wird es für beide noch einmal in gut drei Wochen, wenn sie beim Entscheid der Bundessieger in Koblenz dabei sind.

Zu den Besten gehört auch Janne Winkelmann aus Rodenäs. Er besucht bereits seit September die Meisterschule in Heide. Seine Ausbildung zum Elektroniker für den Bereich Energie- und Gebäudetechnik in Niebüll hat Janne Winkelmann bei der Firma Chr. P. Andresen GmbH & Co. KG absolviert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen