zur Navigation springen

Bilanz, Neuaufnahmen und Wahlen : Jugendwehr gab zwei Mann an die „Großen“ ab

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

21 Übungsabende haben die 19 Nachwuchskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rantrum 2013 absolviert. Zwei Mitglieder der Jugendwehr sind jetzt an die „große“ übergeben worden.

Gute Beteiligung nicht nur an der Jahresversammlung der Jugendfeuerwehr, sondern auch an der Jubiläumsfeier vom 12. bis 14. Juli. Benachbarte Jugendfeuerwehren nahmen an der Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens teil. 19 Mitglieder zählt die aktive Gruppe derzeit, 21 Übungsabende gab es in 2013. Der Feuerwehrnachwuchs nahm am Westküstenmarsch in Drelsdorf teil, sammelte die ausgedienten Tannenbäume ein, organisierte das traditionelle Osterfeuer und beteiligte sich an der Abschlussübung der Jugendwehren. Zufrieden stellend fiel der Kassenbericht aus. Alle Entlastungen erfolgten einstimmig. Die Jugendwehr darf sich über vier Neuaufnahmen freuen. Brian Hansen und Marcel Witt traten in die „große“ Wehr über. Vier Mitglieder verließen die Truppe. Die Vorstandswahlen erbrachten diese Ämterbesetzungen: Jugendgruppenleiter Moritz Bien, Stellvertreter Niklas Johannsen. Gruppenführer Pascal Reets und Nik Alexander Henningsen, Kassenwart Björn Behrend und Schriftführer Nico Möller. Mit Fabian Johannsen und Leon Bruhn wurden auch zwei neue Kassenprüfer gewählt. Jugendfeuerwehrwart Ernst-Adolf Barzel dankte der „großen“ Wehr unter Leitung von Karl-Heinz Hansen sowie der Gemeinde für die Unterstützung – und betonte auch: „Wir hatten ein tolles Jubiläumszeltlager, das auch durch Spenden aus der Gemeinde möglich gemacht wurde.“ Grußworte überbrachten der Vize-Wehrführer Marko Lorenzen sowie Bürgermeister Horst Feddersen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen