zur Navigation springen

Ein beliebter Sammelpunkt : Jugendtreff wird gut angenommen

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

3700 junge Menschen besuchten im vergangenen Jahr den OK-Treff in Hattstedt. Der Förderverein ist mit der Einrichtung sehr zufrieden. Die jungen Leute betätigen sich als Künstler, denn sie malen auf die Wände bunte Bilder.

Auf ein erfolgreiches und aktives Jahr blickte der Vorsitzende des Fördervereins OK-Treff Hattstedt, Jörgen Bruhn, zurück. „An 168 geöffneten Tagen waren 3713 Kinder und Jugendliche da, eine stolze Zahl“, so sein Resümee im Rahmen der Jahresversammlung. Unterstützung durch Akteure aus dem Verein habe die Leiterin Beate Jensen-Holthusen bei allen Veranstaltungen erhalten. Höhepunkte waren zwei Fahrten zur Eissporthalle nach Flensburg, drei Übernachtungen, die 1970-er Party, die Begegnungswoche mit Jugendlichen aus der Partnergemeinde des Amtes Nordsee-Treene Hajnowka in Polen, organisiert vom Förderverein „Freunde für Hajnowka“, das Fashion-Art-Projekt mit der Aids-Hilfe Sylt, die Antimobbing-Woche oder das Oktoberfest und diverse Grillabende.

Seit Anfang Dezember sind die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Leiterin dabei, die Wände im Treff neu zu gestalten. Gut an kam der vom zweiten Vorsitzenden, Hans-Jürgen Hagge, angebotene Skat-Kursus.

Der Jugendliche Bastian Jäger war so von dem Konzentrationsspiel begeistert, dass er mittlerweile zu einem ganz begeisterten Kartenspieler geworden ist. Drei weitere Jugendliche nahmen am Advents-Skatturnier in Rantrum teil und holten erste Plätze. Der Vereins-Chef nahm als Gast an vier Jugendzentrums-Leiter-Treffen sowie als Mitglied an zwei Sitzungen des Kreisjugendringes teil. 24 Mitglieder sind derzeit im Verein aktiv.

Werbung für die Förderung der offenen Jugendarbeit in Hattstedt sei in diesem Jahr ein Thema. Unter anderem wurden aus der Vereinskasse Materialien für das von den Jugendlichen gebaute Insektenhotel bezahlt, Holzbänke, ein –tisch mit Pavillon, Spiele und Zeichenmaterial, eine Küchenlampe und ein Mixer angeschafft. Die Gemeinde Hattstedt sorgte für einen neuen Geschirrspüler, neue Lampen im Haus, eine Schaukel sowie einen Laptop inklusive Internetzugang. Wiederwahl hieß es schließlich für den Vorsitzenden. Die Kasse wird künftig Syrte Poppe führen. Die Öffnungszeiten des Hauses: bis auf Mittwoch, jeweils montags 15 bis 18, dienstags und donnerstags 15 bis 20, freitags 15 bis 22 Uhr. Info: www.ok-treff-hattstedt.de oder 04846/2120435.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen