Plattdüütsch-Zentrum Leck : Jubiläums-Motto: Platt hett wat!

Avatar_shz von 13. November 2018, 14:17 Uhr

shz+ Logo
Die neue Leiterin des Plattdüütsch-Zentrums in Leck, Gesa Retzlaff (vorn, r.) mit dem neu zusammengesetzten Vorstand des Fördervereins um den Vorsitzenden Truels Hansen (l.).
Die neue Leiterin des Plattdüütsch-Zentrums in Leck, Gesa Retzlaff (vorn, r.) mit dem neu zusammengesetzten Vorstand des Fördervereins um den Vorsitzenden Truels Hansen (l.).

Der Förderverein des Plattdüütsch-Zentrums in Leck bereitet sich auf die Feier zum 25-jährigen Bestehen vor.

Wenn sich die Liddmaten (Mitglieder) des Fördervereens Plattdüütsch-Zentrum Leck treffen, hat die hochdeutsche Sprache Sendepause. „Ik snack ok Platt“ steht auf dem kleinen Anstecker, den alle sichtbar am Revers oder am Pullover tragen und der so etwas ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen