Improvisieren für den guten Zweck

Freuen sich auf den Auftritt: die Schüler der Beruflichen Schule. Foto:  vb
Freuen sich auf den Auftritt: die Schüler der Beruflichen Schule. Foto: vb

shz.de von
23. Mai 2013, 03:59 Uhr

Husum | Heute Abend geht es rund im Freizeithaus des Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerks: Die Theatergruppe der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland, die aus 36 Jugendlichen besteht, bringt dort ab 20 Uhr ein Improvisations-Theater mit teilweise selbst geschriebenen Sketchen und Parodien auf die Bühne.

"Die Grundidee ist, dass Schüler aus dem Nichts etwas spielen" erklärt Thomas Mahrenholtz, der die Gruppe leitet. Das Publikum könne helfen, indem es Gegenstände mitbringe, die dann ins Spiel eingebaut werden. "Die Improvisation ist nicht einfach, weil es keinen Text gibt, der auswendig zu lernen war. Sie stärkt das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit", so Mahrenholtz.

"Das macht unheimlich Spaß", sagt die 19-jährige Melissa Klein aus Horstedt. "Man entwickelt beim Spielen ein eigenes Selbstbewusstsein", ist sich Fateh Nasir (20) aus Husum sicher. Die Eintrittsgelder sollen für soziale Zwecke gespendet werden - die eine Hälfte geht an ein Kinderheim in Kolumbien, die anderer bekommt der Verein Ubi Bene.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen