Bauausschuss berät über Harmsens Koppel : Husums Parkplätze im Fokus

Der „wilde“ Parkplatz südlich der Bahngleise: Bleibt er auf diesem Niveau oder wird er ebenerdig angelegt?
Der „wilde“ Parkplatz südlich der Bahngleise: Bleibt er auf diesem Niveau oder wird er ebenerdig angelegt?

Bei der nächsten Gremiensitzung fällt die Entscheidung, ob die neue Stellfläche in Rödemis südlich der Bahngleise erhöht oder ebenerdig angelegt wird.

von
26. Juni 2018, 11:00 Uhr

Es wird spannend in der Bauausschusssitzung am morgigen Mittwoch, 27. Juni, ab 17 Uhr im Raum 025 des Rathauses: Neben Sachstandsberichten zum Husum Shopping-Center und zur Neugestaltung der Kleikuhle geht es auch um die Parksituation in Husum. Genau gesagt, um den Neubau der Parkfläche Harmsens Koppel. Und hier liegt ein Antrag der Grünen-Fraktion vor, der konträr zur Beschlussvorlage der Verwaltung ist.

Zur Erinnerung: Grundsätzlich geht es um zwei Varianten. Die eine sieht den Parkplatz auf der gegenwärtigen Höhenlage vor, die andere ebenerdig. Hierfür müsste der alte Bahnkörper südlich der Bahngleise abgetragen werden.

Die Verwaltung favorisiert die hochgelegene Stellfläche. Sie sei nicht nur billiger, sondern auch schneller fertigzustellen, weil langwierige Verhandlungen mit der Deutschen Bahn über die für die ebenerdige Variante nötige Verkürzung des Fußgängertunnels wegfielen. Die Grünen möchten aus Rücksicht auf die Anwohner und die Natur den ebenerdigen Parkplatz. Die von der Verwaltung erbetene Aufhebung des Sperrvermerks von Finanzmitteln solle erst dann erfolgen, wenn die Kosten für diese Variante neu bewertet worden sind.

Weiterhin soll in der Sitzung auch über den Aufbau eines Parkleitsystems für Husum beschlossen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen