One Billion Rising in Husum : Husum tanzt – für Frauen und gegen Gewalt

Husumer tanzen und stellen sich damit symbolisch gegen Gewalt an Frauen.
Husumer tanzen und stellen sich damit symbolisch gegen Gewalt an Frauen.

Die weltweite Solidaritätsbewegung mit Frauen, die Gewalt erleiden, strahlte gestern auf Nordfriesland aus.

shz.de von
15. Februar 2018, 14:00 Uhr

Bunte Tücher fliegen, Arme wedeln durch die Luft – auf dem Husumer Marktplatz tanzt der Bär. Was auf den ersten Blick nach einem Freudentanz aussieht, hat einen ernsten Hintergrund: „One Billion Rising“ heißt die weltweite Solidaritätsbewegung, die jedes Jahr zum Valentinstag Frauen zu Streiks und Protestbekundungen auffordert. Es ist eine Kampagne für Frauen – und gegen Gewalt. Rund 80 Husumer, darunter auch einige Männer, tanzten gestern auf dem Markt, um ein Zeichen zu setzen. „25 Prozent der deutschen Frauen erfahren Gewalt durch ihren Lebenspartner. Die Weltgesundheitsorganisation bezeichnet Gewalt immer noch als eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen. Wir sind alle aufgefordert, daran etwas zu ändern“, sagte Britta Rudolph, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen