zur Navigation springen

14. Kulturnacht : Husum feiert seine Kultur

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

26 Einrichtungen öffnen am Sonnabend, 1. Juli, von 18 bis 24 Uhr ihre Türen.

Eine Nacht der Kultur frönen: Am Sonnabend, 1. Juli, feiert Husum seine diesjährige Kulturnacht. Mittlerweile zum vierzehnten Mal präsentieren sich dieses Jahr 26 Einrichtungen mit einem abwechslungsreichen Programm: Musik von Big Band-Sound über Gospel bis Jazz, Führungen, Vorträge, Lesungen, Malerei, Theater, Tanz und vieles mehr. Bereits nachmittags wird die Trommelgruppe Kambala der Kreismusikschule in Begleitung eines asiatischen Drachens in der Husumer Innenstadt aufschlagen, um lautstark auf den vielversprechenden Abend hinzuweisen.

Den feierlichen Auftakt bildet die Eröffnungsveranstaltung im Schloss vor Husum. Um 18 Uhr erfolgt im Rittersaal durch den Husumer Bürgermeister Uwe Schmitz und durch Dr. Uwe Haupenthal, dem Vorsitzenden des Kulturnacht-Vereins, der offizielle Startschuss. Erstes Highlight stellt das Konzert des Trios Dragseth dar, das die Eröffnungsveranstaltung musikalisch begleiten wird.

Im Anschluss öffnen die Kultureinrichtungen von 19 bis 24 Uhr ihre Türen und warten mit einem bunten Programm quer durch alle Kultursparten auf. Während des Abends zieht die skurrile Wahrsagerin Mlle Prrr durch, die Menge, die den Besuchern ein „Orakel to go“ mit auf den Weg geben wird.

Was passiert noch? Eine kleine Auswahl: Erstmalig an der Kulturnacht beteiligt sich das Nordfriesische Lammkontor, das neben einem Spezial-Buffet mit Musik von Sir Duke aufwartet. Ebenfalls neu dabei ist die Ferdinand Tönnies Schule, deren Schulband im Husumer Mädchentreff ein rockiges Gastspiel geben wird. Die Band gewann 2015 den Integrativen Songcontest Insoco.

Ganz in der Nähe öffnet ein weiterer Kulturnachts-Neuling seine Türen: Im Künstler-Café präsentiert die Ausstellung Fragmentage Arbeiten von Solvej Krüger. Die Künstlerin bietet ferner an diesem Abend eine Mitmachwerkstatt für kleine Taschenkunstwerke an.

Im Kinder- und Jugendforum Biss erlebt man die Band Küstenschmut“ mit einer gehörigen Portion Strandpunk. Der Olderuper Gospelchor sorgt mit „Fröhlichem Lärm vor dem Herrn“ im Weltladen für Stimmung und gute Laune. Im Speicher treffen lateinamerikanische Salsa-Rhythmen auf Funk und Soul-Grooves mit der TSS-SalsaBand Stormenta und der Husumer BigBand Beatfactory. Den traditionellen Ausklang der Husumer Kulturnacht bilden das Turmblasen des Husumer Posaunenchors und die Andacht in St. Marien um 24 Uhr.

Wer das gesamte Programm lesen möchte, findet es im Internet unter www.kulturnacht-husum.de; Eintrittsbändchen gibt es bei allen 26 teilnehmenden Einrichtungen, der Schlossbuchhandlung und Tourist-Information.


zur Startseite

von
erstellt am 29.Jun.2017 | 11:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen