Zeugen stellen Täter : Husum: Brandstiftung in Behinderten-Werkstatt

Zwei Männer legten am Wochenende ein Feuer – aus Langeweile. Zeugen konnten sie kurz nach der Tat stellen.

shz.de von
26. Januar 2015, 16:19 Uhr

Husum | Kurz nachdem in einer Werkstatt für Behinderte in Husum (Kreis Nordfriesland) am Samstag ein Feuer ausgebrochen ist, haben Zeugen die mutmaßlichen Täter gestellt. Wie die Polizei am Montag in Flensburg mitteilte, war das Feuer gegen 2 Uhr in Papiercontainern zwischen einer Lagerhalle und einer Carportanlage gelegt worden.

Zeugen stellten einen 25-Jährigen, der aus Richtung der Werkstätten flüchtete und übergaben ihn an die Polizei. Die nahm den jungen Mann und seinen 24 Jahre alten Begleiter, der im Auto gewartet hatte, fest. Die beiden Männer waren nach Polizeiangaben zuvor in einer Diskothek gewesen und gaben an, das Feuer aus Langeweile gelegt zu haben.

An der Werkstatt entstand ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert