Neueröffnung : Hochbetrieb im OP-Saal

Auch Staatssekretärin Anette Langner testete die bewegliche OP-Beleuchtung.
Auch Staatssekretärin Anette Langner testete die bewegliche OP-Beleuchtung.

Vier neue Operations-Räume sind fertig. Jetzt steht noch der Umbau der Intensiv-Station auf der Agenda von Geschäftsführer Frank Pietrowski. Insgesamt werden in die Husumer Klinik 13,4 Millionen Euro investiert.

shz.de von
02. November 2014, 11:00 Uhr

Nach 18-monatiger Bauzeit wurden gestern vier neue Operations-Säle in der Klinik Husum eröffnet. „Der OP-Bereich ist das Herzstück“, sagte Frank Pietrowski, Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland im Beisein zahlreicher Gäste, darunter auch Staatssekretärin Anette Langner aus dem Gesundheitsministerium. Die Gesamtkosten von 13,4 Millionen Euro beinhalten neben den neuen Räumen auch den geplanten Umbau der Intensivstation. Dadurch sei flexibleres und effektiveres Arbeiten möglich, verdeutlichte der Ärztliche Direktor Duncan Underwood. „Im ländlichen Raum, besonders in diesem Tourismusraum, müssen wir gute medizinische Versorgung bieten“, betonte Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen