Fall der Mauer vor 25 Jahren : Himmelblauer Fahrspaß: Mit dem Trabi durch Nordfriesland

Detlef Meyer und sein Trabi.
Detlef Meyer und sein Trabi.

Zwei Zylinder, 600 Kubikzentimeter Hubraum und 26 PS: Der Trabant 601 von Detlef Meyer aus Oldenswort sorgt für Aufsehen und einen Hauch Ostalgie – auch 25 Jahre nach dem Fall der Mauer.

von
09. November 2014, 08:00 Uhr

Ring-ping-ping-ping. Mit der Leichtigkeit seiner beiden Zylinder und motivierten 26 PS tankt sich der Trabant 601 durch die Eiderstedter Landschaft. Am Steuer sitzt Detlef Meyer. Er winkt den Fußgängern zu, die ihm auf dem Weg freudestrahlend begegnen.

Der Trabi und sein Besitzer sind gerne gesehen. „Überall begegnet man uns mit einem Lächeln“, sagt der Oldensworter Zahnarzt, der den Zweitakter der Sachsenring Automobilwerke Zwickau vor fünf Jahren erwarb.

Ein Stück Ostalgie – 25 Jahre nach dem Mauerfall? „Ich wollte einfach einen himmelblauen Trabi“, sagt der 51-Jährige. „Und ein bisschen Fahrspaß haben.“ Beides hat er jetzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen