zur Navigation springen

Eröffnung der Badesaison : Hechtsprung in den Sommer

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Das Tönninger Meerwasser-Freibad hat von Sonnabend an wieder täglich geöffnet. Am ersten Tag haben alle Badegäste freien Eintritt. Der Förderverein sammelt weiter Spenden für eine neue Heizung. 31.200 Euro sind bislang an Spenden dafür zusammengekommen.

Das solar-beheizte Meerwasser-Freibad in Tönning startet morgen in die Saison. Zur Feier des Tages gibt es einen Freibadetag für alle Gäste. Ab 10 Uhr ist Einlass. Geöffnet ist das Tönninger Meerwasser-Freibad dann bis in den Herbst hinein. Und dort ist nicht nur schwimmen angesagt. „Wir bieten auch in diesem Jahr am Badestrand und speziell im Meerwasser-Freibad Veranstaltungen und diverse Gesundheits-Aktionen für unsere Gäste an“, sagt Tourismus-Direktor Torten Kreß. „Zum 50-jährigen Bestehen des Freibades wird es zudem kleine Veranstaltungen für die ganze Familie geben.“ Das Jubiläum soll am 23. und 24. August gefeiert werden.

Geöffnet ist das Bad von morgen an täglich. Dann beginnt auch die Saison für die Frühschwimmer immer zwischen 5.30 und 7.30 Uhr. Spätschwimmer kommen in der Zeit von 21 bis 22.30 Uhr auf ihre Kosten. Für die Kleinen Badegäste wartet das neue Kinderbecken darauf, erkundet zu werden. Die DLRG-Gruppe übernimmt die Badeaufsicht und bietet Schwimmkurse an.

Auf eine gute Saison hofft auch der Förderverein des Meerwasser-Freibads. Denn in der vergangenen hat er zum ersten Mal den Verkauf der Eintrittskarten übernommen. Aus einem Teil der Einnahmen und durch weitere Spenden soll eine neue Heizung für das Bad finanziert werden, die unabhängig von Sonnenschein und Außentemperaturen arbeitet und so durchgängig für warmes Wasser sorgt. Die Premiere ließ sich vielversprechend an. Denn das schöne Wetter im Juli und August 2013 lockte viele Badegäste. Und so stieg ihre Zahl von 15.000 im Jahr 2012 auf 25.000 im vergangenen und damit auch die Einnahmen. Am 8. Juli wurde bereits der 5000. Besucher begrüßt, eine Frau aus Schwerin. Erfreulich auch dies: Die Eintrittspreise konnten ermäßigt werden.

Hinsichtlich der Beheizung des Freibades hat der Vorstand mit der Stadt Tönning bereits gesprochen. „Unser Vorstand sieht sich nicht in der Lage, die Kosten dafür zu beurteilen“, fasste der Vorsitzende Jacob Peters zusammen. „Der Verein wird sich darauf beschränken, die finanziellen Mittel einzuwerben.“ Schatzmeister Kurt Baumgart unterstrich dazu: „Es handelt sich hier nicht um den Einbau einer Heizungsanlage in einem Ein- oder Zweifamilienhaus. Hier geht es um wesentlich mehr. Wir können gar nicht beurteilen, wieviel Energie wir verbrauchen werden.“ Der Vorsitzende trug vor: „67.500 Euro Investitionskosten werden gefördert – von dieser Summe erhalten wir 14.000 Euro EU-Gelder und 11.500 Euro aus Landesmitteln. Bisher haben wir 31.200 Euro als zweckgebundene Rücklage eingestellt. Auch wenn wir 200.000 Euro Ausgaben für dieses Vorhaben haben, bekommen wir nur diese 25.500 Euro Zuschuss.“ Eingerechnet werden müssten auch jährliche Folgekosten von 10.000 bis 25.000 Euro. „Und daran werden wir scheitern. Um die zu tragen, müssten wir 100.000 Besucher im Jahr haben.“

Dem Verein gehören 78 Mitglieder an. Den Vorstand bilden: Vorsitzender Jacob Peters, Stellvertreter Egon Kring, Schatzmeister Kurt Baumgardt, Schriftführer Hans Tide, Beisitzer Brigitte Schulz, Jenny Kondoch, Annegrete Rothmerhusen, Karin Lorenzen, Norbert Schütt, Werner Domann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen