Kitesurf-Masters in St. Peter-Ording : Hautnah dabei beim Top-Kite-Event

Bei fünf bis sechs Windstärken lieferten sich die Kitesurfer bei den Deutschen Meisterschaften in St. Peter-Ording einen spannenden Wettkampf.
1 von 3
Bei fünf bis sechs Windstärken lieferten sich die Kitesurfer bei den Deutschen Meisterschaften in St. Peter-Ording einen spannenden Wettkampf.

Die Kitesurf-Masters lockten wieder tausende Besucher nach St. Peter-Ording.

von
20. August 2018, 07:00 Uhr

Traumbedingungen bei den Multivan Kitesurf Masters an diesem Wochenende in St. Peter-Ording: Perfekte fünf bis sechs Windstärken sorgten für spannende Wettkämpfe um die Platzierungen für die Deutschen Meisterschaften. Nachdem am Sonnabendnachmittag die letzten Ranglistenpunkte in den Disziplinen Freestyle und Slalom vergeben worden waren, gab es für die Tausenden von Besuchern das Highlight des Events: Beim Condor Big Air Contest drehten die Könige der Lüfte so richtig auf, es gab Flüge von bis zu zehn Metern Höhe und 30 Metern Weite zu bewundern. Aus der Show, die den Zuschauern regelrecht den Atem verschlug, gingen Merle Mönster (Damen), Arne Bölts (Herren) und Jang Burgdörfer (Youth) als Sieger hervor.

Das Besondere für die Zuschauer aber war – wie immer – die Nähe zum Geschehen. „Näher dran kann man nirgends auf der Tour sein“, schwärmte ein Hobbykiter, während er sich das Salzwasser schmunzelnd aus dem Gesicht wischte: „Eben hautnah dabei.“ Wahrscheinlich ist es eben dieser Live-Kick, der auch die diesjährigen Masters wieder zu einem echten Zuschauermagneten machte.

Einen Rekord-Ansturm gab es übrigens auch auf der weltgrößten Kitesurftest-Veranstaltung und -Messe. Mehr als 1200 Tester hatten sich registrieren lassen und nutzten die Gelegenheit, kostenlos das neue Material auszuprobieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen