Langenhorn : Harmonic Brass: Von Profis lernen

Die Fünf von Harmonic Brass sind in Langenhorn und Husum zu hören: (v. l.) Thomas Lux, Manfred Häberlein, Elisabeth Fessler, Andreas Binder und Hans Zellner.
Die Fünf von Harmonic Brass sind in Langenhorn und Husum zu hören: (v. l.) Thomas Lux, Manfred Häberlein, Elisabeth Fessler, Andreas Binder und Hans Zellner.

Zum 16. Mal unterrichtet das berühmte Münchener Quintett in Langenhorn Musiker aus unterschiedlichen Ländern. Auch Südafrika ist vertreten.

shz.de von
26. Juli 2018, 12:00 Uhr

Wenn das Münchener Ensemble Harmonic Brass in Langenhorn zu Gast ist, dann sind auch andere Musiker nicht weit. Bereits zum 16. Mal führt das Ensemble in Langenhorn in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Bläserförderung NF einen Workshop durch. Musiker aus Deutschland, Belgien, Österreich, Frankreich und sogar Südafrika sind dieses Jahr dabei. Unterrichtet werden sie von Montag (30.) bis zum Sonnabend, 4. August, in einer ganztägigen Fortbildung in der Friedrich-Paulsen-Schule Langenhorn. Acht Dozenten arbeiten mit (sieben Blechbläser, ein Holzbläser).

Den Auftakt zu dem Workshop bildet am Sonntag (29.) das Eröffnungskonzert in der St.-Laurentius-Kirche in Langenhorn. Beginn ist um 17 Uhr. In ihrem neuen Programm „Playlist“ haben Manfred Häberlein (Tuba), Thomas Lux (Posaune), Elisabeth Fessler (Trompete), Hans Zellner (Trompete) und Andreas Binder (Horn) ihre persönlichen Lieblingsstücke zusammengestellt. Jedes Werk erzählt eine Geschichte – ein klingendes Panoptikum der Harmonic Brass-Vergangenheit. „Playlist gewährt einen tiefen Einblick in die schillernde Vergangenheit dieser fünf Ausnahmekünstler und ist gleichzeitig eine wunderschöne, zu Herzen gehende Werkauswahl“, heißt es in einer Mitteilung.

Wenn dann die etwa 100 Workshop-Teilnehmer aller Alterstufen ab Montag loslegen, werden sie ganztägig – jeweils von 9 bis 19 Uhr – auf hohem Niveau geschult und im Verlauf des Workshops vorrangig nach Instrument und Fähigkeit eingesetzt. Die Freizeit kommt natürlich nicht zu kurz, denn schließlich sollen die Gäste in Nordfriesland auch einige Eindrücke von Land und Leute sammeln. Am Mittwochnachmittag, 1. August, ist daher ein Ausflug zur Hamburger Hallig mit Grillen und Musik geplant.

Das in dem Workshop Erarbeitete soll schließlich in den beiden Konzerten am Ende der Woche einem größeren Publikum dargeboten werden. Da ist zunächst einmal das Benefizkonzert am Freitag, 3. August, 19 Uhr, in der St.-Marien Kirche in Husum zugunsten der Erneuerung der Orgel in dem Gotteshaus. Unterstützt und mitorganisiert wird das Abschlusskonzert vom Lions Club Husum. „Die Ergebnisse sind erstaunlich und beeindruckend zugleich“, teilt Uli Kropp, Beauftragter Medienarbeit im Club, mit. „So hat man selten die Gelegenheit, über 20 Tubaspieler in einem Teilensemble zusammen zu bekommen, um mit einem mitreißenden Musikstück die Zuhörer zu begeistern. Oder gut 50 Trompetenspieler, die auf hohem Niveau ihre Leistungssteigerungen mit ausgesuchten Stücken zum Besten geben. Die Marienkirche ist dafür ein ausgezeichneter Veranstaltungsort von der Atmosphäre, der Akustik und der Lage her. Der Lions-Club Husum möchte dieses in dieser Region qualitativ und quantitativ herausragende Angebot gerne einem breiteren Publikum zugänglich machen und hat daher eines der Abschlusskonzerte nach Husum geholt.“

Das zweite Abschlusskonzert ist dann am Sonnabend, 4. August, wieder dort, wo die Woche begann: in der St.-Laurentius-Kirche in Langenhorn. Beginn ist um 19 Uhr.

Für Sonntag, 5. August, dem Tag des Langenhorner Sommerfestes auf dem benachbarten Friedrich-Paulsen-Platz und rund um die Kirche, ist ab 10 Uhr ein Gottesdienst mit allen Bläsern in der Kirche geplant. Bereits um 9.30 Uhr werden die Gottesdienst-Besucher mit Morgenchorälen vor der Kirche begrüßt.

Hier gibt es die Tickets

Für die Abschlusskonzerte des Münchener Ensembles Harmonic Brass sind unterschiedliche  Vorverkaufsstellen zu beachten. Im Kundencenter der Husumer Nachrichten und bei der Schlossbuchhandung in Husum werden ausschließlich Karten für das vom Lions Club Husum organisierte Benefizkonzert am Freitag, 3. August, 19 Uhr,  in der St.-Marien-Kirche Husum zu Gunsten der Orgelerneuerung verkauft.   Karten für dieses und alle weiteren Konzerte, so das zweite Abschlusskonzert  am Sonnabend, 4. August, in der St.-Laurentius-Kirche in Langenhorn, 19 Uhr,  sind bei Edeka Steensen in  Langenhorn oder direkt unter  Telefon 0172/ 7185431 (Autzen) sowie per Mail unter  eaautzen@posteo.de erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen