Start in die SH-Liga : „Handball soll wieder Spaß machen“

Der neue Trainer Björn Schlichting (oben rechts) und sein Team.
Der neue Trainer Björn Schlichting (oben rechts) und sein Team.

Die Frauen des Bredstedter TSV starten am Sonntag gegen den MTV Herzhorn in ihre erste Saison als Schleswig-Holstein-Ligist. Nach dem Oberliga-Aufstieg wollen die “Bredis“ als geschlossene Einheit den Klassenerhalt schaffen.

shz.de von
04. September 2013, 17:00 Uhr

„Wir wollen den freien Fall stoppen.“ Mit dieser Devise starten die Handball-Frauen des Bredstedter TSV nach dem Oberliga-Abstieg in die erste Spielzeit in der Schleswig-Holstein-Liga. Als neuen Trainer haben die „Bredis“ den erfahrenen Handballer Björn Schlichting an ihrer Seite, der ihnen schon einmal ausgeholfen und sich vor zwei Spielzeiten als Motivationskünstler ausgezeichnet hatte. Schlichting hat seine Zielsetzung für die Saison 2013/14 bescheiden angesetzt und will die Mannschaft erst einmal als geschlossene Einheit sehen, ehe es an individuelle Verbesserungen geht. „Handball soll in Bredstedt wieder Spaß machen“, sagt der Coach. „Dieses Mal gehen wir mit nur einer schwangeren Spielerin in die Saison“, blickt er schmunzelnd auf den Start vor einem Jahr zurück.

Los geht’s am Sonntag (15 Uhr, Harald-Nommensen-Halle) mit dem Heimspiel gegen den MTV Herzhorn.

Abgänge: Ulrike Wittlinger (hört auf), Marit Andresen (Pause), Sarah Henningsen, Anna Hubatsch (beide Ziel unbekannt), Nanke Gottburg (beruflich nach Bremen), Marieke Paulsen (Weltreise).

Zugänge: Sabrina Klusmeier (eigene Zweite), Bea Homann (TSV Nordstrand), Telse Klappstein (eigene Zweite), Eileen Jappsen (SV Frisia 03), Petra Köster (MTV Leck), Maike Jacobsen (HSG Kropp-Tetenhusen).

Kader: Tor: Andrea Lubrich, Eileen Jappsen. Feld: Esther Jakobsen, Merle Rehder, Meike Schmidt, Ronja Lauf, Sabrina Klusmeier, Gyde Christiansen, Britta Hansen, Bea Homann, Nina Burmeister, Telse Klappstein, Maike Jacobsen, Petra Köster.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen