zur Navigation springen

Premiere in Bredstedt : Halligtorbühne: Proben für Hänsel und Gretel

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Inszenierung des Märchens Hänsel und Gretel in einer Fassung von Peter Andreas wird in Bredstedt in vier Bildern gespielt. Der Autor peppt das Theaterstück durch weitere Figuren auf.

In der Advents- und Vorweihnachtszeit lockt die Halligtorbühne die Besucher nach Bredstedt. Schon länger proben die Akteure für die Aufführungen des Weihnachtsstückes. Am Freitag (28. November) heißt es ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Vorhang auf zur Premiere des Märchens Hänsel und Gretel. Das Besondere an der Inszenierung ist, erläutert Frieda Hansen, dass das Märchen in einer Fassung von Peter Andreas in vier Bildern gespielt wird. Der Autor hat es durch die Erfindung weiterer Figuren, wie beispielsweise die etwas beleibte und ständig neugierige Nachbarin Rosina, aufgepeppt. „Das Stück ist diesmal auch eine Herausforderung, weil viele Kinder mitspielen“, betont Frieda Hansen (Foto l.), als die Regisseurin die muntere Truppe beim Einüben nebenher animiert. Oft sind es die kleinen Versprecher oder Hänger, die schallendes Gelächter im Team auslösen. Langsam aber sicher steigt nun das Lampenfieber. Aber das Publikum darf sich auf effekt- und stimmungsvolles Theater mit Lachgarantie freuen. Aufführungen im Advent sind jeweils an den Sonnabenden (29. November ) und 6. Dezember jeweils um 14 und 16.30 Uhr sowie am 13. und 20. Dezember jeweils um 14.30, 16.30 und 19 Uhr. Der Vorverkauf startet am Montag (17. November) in Jörg‘s Hairshop am Markt.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen