Gute-Laune-Musik begeistert die Nordstrander

Der Auftritt des Gitarrenchors war höchst beein druckend.  Foto: rah
Der Auftritt des Gitarrenchors war höchst beein druckend. Foto: rah

shz.de von
21. Oktober 2010, 03:59 Uhr

Nordstrand | Darauf waren die wenigsten vorbereitet: auf ein Gitarrenorchester, dessen Akteure nicht nur die Saiten zupften, sondern auch noch dazu sangen. Das kleine Wörtchen "-chor" hatten viele Gäste des ungewöhnlichen Konzertes im "Engländer Krug" auf Nordstrand übersehen. Der "Gitarrenchor Saitenspiel", bestehend aus derzeit 35 Frauen verschiedener Landfrauen-Vereine des hessischen Schwalm-Eder-Kreises, gab ein Gastspiel. Die Musikerinnen sprühten geradezu vor Lebensfreude und drückten sie in Gute-Laune-Musik und -Liedern aus. Ihr Motto "Musik, die von Herzen kommt" traf des Pudels Kern. Sie spannten einen Bogen vom Volkslied über Schlager, bis hin zum Shanty und Gospel. "Lass die Sonne in Dein Herz" von der Gruppe "Wind" war neben "Island in the sun" von Harry Belafonte oder dem ach so beliebten "La Paloma" ebenso zu hören, wie der Gospel-Klassiker "Swing Low". Mitsingen war ein Muss. Eine weitere Überraschung hatten die Gäste im Gepäck. Das aus dem 1988 gegründeten Gitarrenchor hervorgegangene Zither-Ensemble brachte nicht nur alpenländisches Flair in den Saal, sondern zeigte, dass selbst "Dat Du min Leevsten bist" auch ganz anders klingen kann.

"Hat mir gut gefallen", so die Vorsitzende der Nordstrander Landfrauen, Brigitte Nadolny. Sie hatte die Hessen eingeladen. Mit ihr hatte der musikalische Leiter Jörg Kochowski - er macht seit Jahren Urlaub auf der Insel - Kontakt aufgenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen