zur Navigation springen

Grösster Branchentreff Norddeutschlands : Gurkenlimonade und Craft-Beer: „Nord Gastro & Hotel“ startet in Husum

vom

Neben den Gastronomie-Klassikern haben auf der Messe erstmals auch Newcomer und Nischenprodukte einen Platz.

shz.de von
erstellt am 13.Feb.2017 | 07:07 Uhr

Husum | Im Beisein von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ist am Montag die Husumer Messe „Nord Gastro & Hotel“ eröffnet worden. Rund 245 Aussteller aus dem In- und Ausland werden auf Norddeutschlands größtem Branchentreff zwei Tage lang ihre Produkte und Neuheiten präsentieren. „Das Genuss-und Gourmetland Schleswig-Holstein stellt sich hier vor“, sagte Albig. Er bezeichnete das nördlichste Bundesland als „gastronomische Premium-Marke“.

„In Schleswig-Holstein leben über 150.000 Menschen vom Tourismus“, sagte Messe-Chef Peter Becker. Im vergangenen Jahr seien in Schleswig-Holstein mehr als sieben Millionen Gäste und über 27 Millionen Übernachtungen gezählt worden, sagte Albig: „Alles Menschen, die gut essen und gut schlafen wollen.“ Auf dieser Messe gehe es letztendlich darum, wie sich die gastronomische Branche auf deren Wünsche einstellt. „Die Auswahl an heimischen Produkten ist groß“, sagte Albig.

Auf der 18. Ausgabe der Husumer Gastro-Messe bekommen kleine Start-up-Firmen und Hersteller von Nischen-Produkten die Chance, sich und ihre Produkte in der sogenannten Newcomer-Area zu präsentieren. So werden dort unter anderem ein Apfel-Cider mit Basilikum und Ingwer, Gurkenlimonade, ein Erfrischungsgetränk auf Kaffeebasis und verschiedene Craft-Beer-Sorten kleiner privater Brauereien angeboten. Insgesamt sind nach Angaben von Becker 22 Brauereien auf der Husumer Messe vertreten.

Die Nord Gastro & Hotel ist eine Ordermesse für Gastronomie, Hotellerie, Catering und Gemeinschaftsverpflegung. Sie gilt als wichtiges Stimmungsbarometer für die gesamte Branche in Norddeutschland. Sie wurde vor 18 Jahren als Regionalmesse gestartet.

Heute kommen auch Gastronomen und Hoteliers aus Hamburg, sagte Messe-Chef Becker mit einem Augenzwinkern. Die Messe sei „volljährig und hat sich etabliert“, ergänzte der Ministerpräsident. Die Veranstalter erwarten über 5000 Fachbesucher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen