Landesmeisterschaft : Großer Erfolg für junge Boßler

Die siegreiche Eiderstedter A-Gruppe: (v. l.) Uwe Michalski (stellvertretender Jugendwart), Luca Flor, Jannis Meister, Bjarne Fritsch, Lukas Petersen, Leve Petersen, Robin Hargens und Jugendwart Sven Kleine.
Die siegreiche Eiderstedter A-Gruppe: (v. l.) Uwe Michalski (stellvertretender Jugendwart), Luca Flor, Jannis Meister, Bjarne Fritsch, Lukas Petersen, Leve Petersen, Robin Hargens und Jugendwart Sven Kleine.

Gleich drei Siege verbuchte die Eiderstedter Mannschaft beim Landesjugendboßeln im Kreis Steinburg. Jannis Meister aus Welt holte den Meistertitel in der Einzelwertung. Sein weitester Wurf betrug 77 Meter.

shz.de von
03. Juni 2015, 07:00 Uhr

Der Nachwuchs der Eiderstedter Boßler zeigte sich beim Landesjugendboßeln des Verbandes Schleswig- Holsteinischer Boßler (VSHB) von seiner besten Seite. Sie verteidigten den im vergangenen Jahr in Oldenswort gewonnenen A-Pokal erfolgreich, verpassten nur knapp den B-Pokal, stellten den Landesmeister in der Einzelwertung und besiegten den Dithmarscher Nachwuchs im Feldkampf.

Neben Eiderstedt waren auch die Unterverbände Dithmarschen, Norden und Gastgeber Steinburg mit ihren Werfern der Jahrgänge 2000 und jünger am Start. Der Gastgeber war mit nur drei Werfern vertreten und konnte somit keine Gruppen stellen. Jede Gruppe bestand aus sechs Mitgliedern. Diese hatten jeweils vier Würfe zu absolvieren, wobei die drei besten in die Wertung kamen. Mit 944,5 Metern erreichte Eiderstedt trotz eines Fehlwurfes die größte Weite und sicherte sich damit erneut den A-Pokal vor Dithmarschen, die auf 906,5 Meter (ohne Fehlwurf) kamen und Norden mit 768 Meter und einem Fehlwurf. Zu dem von den Jugendwarten Sven Kleine und Uwe Michalski betreuten siegreichen Team gehörten Jannis Meister (Eiderbund), Luca Flor (Garding), Bjarne Fritsch (Witzwort), Lukas Petersen (Uelvesbüll), Leve Petersen (Uelvesbüll) und Robin Hargens (Tönning).

Beim B-Pokal langte es mit 653 Metern und zwei Fehlwürfen zum zweiten Platz vor Norden mit 528 Metern (zwei Fehlwürfe). Den Sieg sicherte sich Dithmarschen mit 666,5 Metern, die sich einen Fehlwurf leisteten. Zum Eiderstedter Team gehörten Hendrik Hansen (Witzwort), Pascal Zollmann (Uelvesbüll), Lukas Ketelsen (Witzwort), Bent Meister (Eiderbund), Jan Timon Lorenzen (Oldenswort) und Matthias Klützke (K-Bund).

Mit hervorragenden 229,5 Metern und einem Höchstwurf von 77 Metern wurde Jannis Meister (Eiderbund) neuer Landesmeister vor seinem Teamkollegen Luca Flor (Garding) mit 198 Metern und dem Dithmarscher Marcel Schröder-Groth (Mielebund) mit 185,5 Metern. Die nächsten Plätze belegten Leon Riecken (Dithmarschen, 166,5) und Bjarne Fritsch (Eiderstedt, 166). Mit seiner tollen Leistung erfüllte Jannis Meister die Bedingungen für das Leistungsabzeichen Gold mit Eichenlaub und zwei Brillanten.

Der abschließende Feldkampf gegen Dithmarschen wurde mit 15 Werfern ausgetragen. Auf beiden Seiten wurden gute Würfe gezeigt. Am Ende siegte Eiderstedt mit einem Schott und einem Kiek ut von 32 Metern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen