zur Navigation springen

Abschied vom Klinikum : Golf und Familie statt Chirurgie

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Das Klinikum Nordfriesland verabschiedet seinen verdienten Chefarzt Jiri Klima. Nachfolger im MVZ Niebüll wird Dr. Ingvo Müller.

Mehr als 26 Jahre lang war Dr. Jiri Klima für das Klinikum Nordfriesland tätig. Jetzt wurde der langjährige Chefarzt der Chirurgie und Durchgangs-Arzt in der Klinik Niebüll sowie niedergelassene Facharzt am Medizinischen Versorgungszentrum Niebüll (MVZ) des Klinikums während einer Feierstunde verabschiedet. Die vollbesetzte Klinik-Kongresshalle zeigte, wie beliebt der scheidende Arzt im Kollegium und bei seinen Mitarbeitern war.

Jiri Klima wurde 1951 in Prag geboren, besuchte von 1972 bis 1978 die Universität in Hamburg, erhielt 1984 seine Approbation als Arzt, wurde 1985 als Facharzt für Chirurgie anerkannt und promovierte 1991. Die Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie und Visceralchirurgie folgte 1998, im Jahr 2008 der Facharzt für spezielle Unfallchirurgie und die Anerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie. „Ein sehr breites Spektrum, das vielen Patienten in Niebüll, Husum und Nordfriesland insgesamt zugutekam“, streicht das Klinikum heraus.

Obwohl der Chirurg Jiri Klima im August 2016 seine Regelaltersrente erreicht hatte, half er bis zur Einstellung eines geeigneten Nachfolgers weiterhin aktiv im MVZ aus. Der Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland, Christian von der Becke: „Wir wissen alle, welche enormen Belastungen dieser Beruf mit sich bringt und welche Auswirkungen er auf die Work-Life-Balance, also auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben kann.“ Außerdem würdigte von der Becke Klimas Motivation und Engagement, „mit dem Sie sich nicht nur in Ihrem eigenen Aufgabenbereich, sondern sich auch immer über Ihre eigenen Grenzen hinweg, für das gesamte Wohl des Klinikums eingesetzt haben“.

Der Ärztliche Direktor der Klinik Niebüll, Dr. Hans-Ralph Burow, erklärte: „Wir haben hier gemeinsam eine Medizin entwickelt und praktiziert, die durchaus den hohen Ansprüchen der jeweiligen Zeit vollumfänglich genügte. Und der Zuspruch der Bevölkerung, auch überregional, hat uns recht gegeben.“ Burow betonte mit Stolz das gute Verhältnis von Klima zum Kollegium und zu den Mitarbeitern aller Abteilungen: „Nur mit der nötigen Empathie für die Ausübung dieses Berufes, die man schon in sich spüren und auch vermitteln sollte, und einer großen persönlichen Ausstrahlung kann man so erfolgreich in seiner Tätigkeit sein, dass einem die Mitarbeiter auch bedingungslos folgen.“

Jiri Klima bedankte sich herzlich: „Ich habe im Klinikum wirklich immer mit allen gut zusammenarbeiten können, vom Keller bis zum Dach, mit dem Kollegium und den niedergelassenen Kollegen. Es war eine sehr schöne, wenn auch eine sehr anstrengende Zeit. Missen möchte ich sie nicht.“

Im Ruhestand will sich Klima endlich wieder intensiver dem Familienleben widmen – seiner Frau Iris, seinen Kindern Julia und Jonas sowie den ersten Enkelkindern. Auch für seine Hobbys, das Lesen und der Golfsport, wird er die nötige Zeit haben.

Als Nachfolger von Dr. Jiri Klima im MVZ Niebüll wurde der Facharzt für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie Dr. Ingvo Müller begrüßt. Ebenfalls verabschiedet wurde Dr. Gerd Ottersky, der zwischen 1980 und 2010 in der Insel-Klinik Föhr-Amrum Chefarzt der Chirurgie war und der seit 2011 als Ruheständler immer wieder als Vertretung im MVZ eingesprungen ist. Dr. Ottersky, von vielen nur „Otty“ gerufen, will sich in seinem Ruhestand ebenfalls verstärkt der Familie sowie auf seinem Festlands-Bauernhof der Hobby-Landwirtschaft widmen.

Geschäftsführer Christian von der Becke: „Wir sind beiden Fachärzten, die hohe Anerkennung und Wertschätzung erfahren haben, zu großem Dank verpflichtet. Sie haben sich um das Klinikum NF verdient gemacht.“

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jul.2017 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen