zur Navigation springen

Premiere in Hogelund : Goldelunder Speeldeel feiert Bühnenjubiläum

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Mit sechs Vorstellungen geht die Goldelunder Speeldeel im 30. Jahr ihres Bestehens auf Tournee. Die Laiendarsteller zeigen eine plattdeutsche Komödie in drei Akten – in Hogelund, Bredstedt, Schafflund und Behrendorf.

Die Goldelunder Speeldeel gibt es nun schon seit 30 Jahren. Ihr Bühnenjubiläum wollen die Akteure mit sechs Vorstellungen feiern. Am Dienstag (17. Februar), Donnerstag (19. Februar) und Freitag (20. Februar) starten in Hogelund jeweils um 20 Uhr die Aufführungen der plattdeutschen Komödie in drei Akten „Twee Kirls speelt Dame“ von Wilfried Reinehr in der Übersetzung von Matthias Hahn. Die weiteren Spieltermine sind: Dienstag (24. Februar) im Bürgerhaus Bredstedt, Freitag (27. Februar) „Gasthof Utspann“ in Schafflund und Dienstag (3. März), Gemeindehaus Behrendorf, jeweils ab 20 Uhr.

Etwas aufgeregt sind die Akteure schon. Doch Inge-Marie Kelting ist zuversichtlich. „Bisher lief das immer gut – und das schon drei Jahrzehnte lang“, übt sich die Regisseurin in Understatement. Zufrieden sei sie mit ihrer motivierten Truppe, bestehend aus jüngeren und älteren Hobby-Schauspielern. Auf jeden Fall ist der Spaßfaktor bei dem turbulenten Stück um Liebe, Leidenschaft und alte Sünden gesichert. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Die Geschichte der Laienbühne hatte eher zufällig begonnen. Einige Bürger taten sich zusammen und übten mit viel Spaß den ersten Einakter „Dat geiht to wiet“ ein. Damit hatten sie sehr viel Erfolg. Die Gründung eines Vereins wurde beschlossen. Mittlerweile haben die Akteure an vielen Abenden für genügend Amüsement gesorgt. Allein mit fast 60 Sketchen und 30 Komödien brachten sie die Zuschauer zum Lachen.

Seit Januar 1987 ist die „Goldelunder Speeldeel“ dem Landesverband des Amateurtheaters Schleswig-Holstein angeschlossen. Bei Kursen für Regie, Beleuchtung, Bühnenschminken und Kostümberatung erweiterten die Mitglieder häufig ihren Horizont.

Der Vorsitzende, Christian Paulsen, der übrigens auch in diesem Jahr sein Amt in jüngere Hände legen möchte, freut sich, dass sich in den vergangenen Jahren immer wieder Jugendliche dazugesellt haben, die mit großer Begeisterung am Theaterleben teilhaben.

Seit 2008 gibt es zudem eine Jugendgruppe. „Nachwuchs können wir immer gebrauchten“, so der Vereins-Chef. In den Sommermonaten ruht die Probenarbeit. Dafür heißt das Motto Geselligkeit. Oft treffen sich die Mitglieder zu gemeinsamen Fahrradtouren oder der obligatorischen Grillparty.

Mitspielen werden Anke Schmidt (als Emma Obermeier), Bernd Erichsen (Emil Obermeier), Arne Jessen (Wolfi), Wenke Jessen (Isabella del Saliba), Ingemarie Katzenberger (Felicitas del Saliba), Niels Kelting (Robert Kummer), Andreas Andresen (Silvester Schlitz), Inge Hansen (Fraudel Schlitz), Marlies Andresen (Agathe Schlitz), Kai Andresen (Otto Steinbeißer). Für die Maske ist Kira Bahnsen zuständig. Als Topusterin agiert Frauke Jessen.

Restkarten gibt es an den Abendkassen oder im Vorverkauf bei Stefanie Schriever unter Telefon 04673/609.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen