Bredstedt : Geschichtsverein präsentiert neuen Kalender

Zum Titelblatt: Die Häuser auf der linken Seite gibt es mittlerweile nicht mehr, dort entsteht ein neuer Wohnkomplex.
Zum Titelblatt: Die Häuser auf der linken Seite gibt es mittlerweile nicht mehr, dort entsteht ein neuer Wohnkomplex.

13 Schwarz-Weiß-Aufnahmen zeigen Straßenansichten von Anfang 1940 bis zum Ende der 1960-er Jahre.

shz.de von
02. August 2018, 14:00 Uhr

So ganz anders sieht die Osterstraße auf dem Foto aus den 1950er Jahren aus. Zu sehen ist die historische Ansicht, aufgenommen von der Ecke Gartenstraße in Richtung Marthaplatz, auf dem Titelblatt des druckfrisch erschienenen Jahreskalenders 2019 des Vereins für Bredstedter Geschichte und Stadtbildpflege. Zwölf weitere Schwarz-Weiß-Aufnahmen zeigen Straßenansichten vergangener Jahrzehnte, konkret von Anfang 1940 bis zum Ende der 1960-er Jahre. Das älteste Motiv ist aus dem Osterfeldweg. Weitere Ansichten zeigen die Hohle Gasse, Bohnenstraße, Süderstraße, Markt, Marthaplatz und die Gerichtsstraße.

Zum sechsten Mal in Folge haben die Ehrenamtler des Vereins einen Bildkalender kreiert. Die Fotos stammen aus dem reichhaltigen Vereins-Archiv von rund 50.000 Bildern, darunter auch viele von dem Bredstedter Chronisten Bernd Braumüller.

„Diesmal zeigen wir insbesondere die Straßen, die verändert worden sind und zur Veränderung anstehen“, erläutert Vereins-Chef Karl-Heinz Dietzschold. Viel Mühe gemacht haben sich, fährt er fort, die Mitglieder der Kalender-Arbeitsgruppe: Frank-Uwe Brüns, Heinz-Dieter Magnussen und Horst-Dieter Chirvi. „Es war nicht ganz einfach, auch qualitativ gute Bilder zu finden, die dann auch in beste digitale Qualität umgewandelt werden konnten“, informiert Heinz-Dieter Magnussen.

Wer eines der ersten 300 Exemplare zum Selbstkostenpreis von zehn Euro ergattern möchte, der sollte am Sonnabend (4.) von 8 bis 17 Uhr an den Stand des Vereins in der Osterstraße 63 auf der Festmeile der Markttage vorbeischauen. Auch die Chroniken oder das Buch „Bredstedter Erinnerungen“ können vor Ort erworben werden. Info: www.geschichtsverein-bredstedt.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen