zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

14. Dezember 2017 | 01:28 Uhr

Gemeinsam sind wir bärenstark

vom

Sozialverband Deutschland will bei den Abc-Schützen für ein vertrauens- und verantwortungsvolles Miteinander werben

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Husum | Partnerschaft in sozialen Fragen beginnt für den Sozialverband Deutschland nicht erst im Erwachsenenalter. Hans Böttcher, Vorsitzender der SoVD-Ortsgruppe Husum, war lange Zeit selbst Mitarbeiter einer pädagogischen Einrichtung und weiß genau, dass "man damit gar nicht früh genug anfangen kann". Dieser Überzeugung will er in den kommenden Tagen und Wochen einmal mehr Taten folgen lassen: "Ich habe sämtliche Grundschulen angeschrieben und sie auf unsere Aktion ,Mit Roland in das neue Schuljahr . . . aufmerksam gemacht. Jetzt hofft Böttcher auf positive Rückmeldungen. Denn dann würde er in die Schulen gehen - allein in Husum sind es mit der Bornschool und der Dänischen Schule derer fünf -, um auf seine Weise zu verdeutlichen, dass "wir verschieden sind, aber alle etwas lernen wollen. Und das ist es doch, worauf es am Ende ankommt", sagt er.

Unterstützung erhält Böttcher dabei unter anderem von Roland, einem Bären, der es im besten Wortsinn in sich hat und die Abc-Schützen durch den ebenso aufregenden wie ungewohnten Schulanfang begleiten soll. "Jede Klasse bekommt ihren eigenen Roland", erläutert der SoVD-Vorsitzende, "und der wird auch dann noch für sie da sein, wenn ich die Schule längst wieder verlassen habe."

Aber so weit ist es ja noch nicht. Erst einmal soll er hinkommen und den kleinen Menschen erzählen, wie es ist, wenn ein Kind bei Spiel oder Sport nicht so richtig mitmachen kann, weil es zum Beispiel schlechter hört, sieht oder läuft. "Wer könnte das anschaulicher erklären als ich", sagt der Mann im Rollstuhl. "Ich möchte die Kinder ermuntern, sich gegenseitig zu helfen." Und Roland soll auf seine Weise dazu beitragen, dass das auch klappt, in dem er ein waches Auge auf die Lütten behält. "Nur gemeinsam sind wir bärenstark" - diese einfache Formel möchte Hans Böttcher ihnen vermitteln.

Die Aktion, die auf Landesebene bereits seit ein paar Jahren läuft, wird von der Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein unterstützt und hat andernorts bereits gute Erfolge erzielt. "Schule ist mehr als Rechnen, Schreiben und Lesen", sagt Waltraud Wende (parteilos): Es gehe auch um Toleranz und Verständnis - und um Verantwortung in der Gemeinschaft.

Das Motto der SoVD-Aktion bringt es auf den Punkt: "Willkommen in der Schule". Damit das gelingt, bringt Böttcher neben Maskottchen Roland noch ein paar andere Dinge mit, die "Kinder immer gut gebrauchen können": eine Fahne, ein Malbuch und ein gelbes Base-Cap für die Verkehrssicherheit. "Jetzt hoffe ich natürlich, dass die Schulen auch mitmachen", sagt er. Angeschrieben sind sie, und natürlich will der SoVD-Mann nicht gleich am ersten Tag mit der Schultür ins Haus fallen. "Ich weiß ja, dass die Kinder dann noch viel zu aufgeregt sind. Aber ein paar Tage kommen ja noch." Wer mehr über die SoVD-Aktion wissen möchte, kann sich unter Telefon 04841/4005 auch direkt an Hans Böttcher wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen