Erste Anlaufstelle für Unternehmer : Gemeinsam Nordfriesland voranbringen

Der neue IHK-Geschäftsstellen-Leiter Michael Lohmann.
Der neue IHK-Geschäftsstellen-Leiter Michael Lohmann.

Michael Lohmann ist der neue Leiter der IHK-Geschäftsstelle Nordfriesland mit Sitz in Husum. Er bringt Erfahrungen aus verschiedenen wirtschaftlichen Tätigkeiten mit.

23-1861351_23-54825427_1377871021.JPG von
16. Februar 2018, 11:00 Uhr

„Das Unternehmer-Denken zieht sich durch mein ganzes Leben“, sagt Michael Lohmann. Und damit ist der 47-Jährige der richtige Mann auf der richtigen Position. Seit Anfang Februar ist er neuer Leiter der in Husum angesiedelten Nordfriesland-Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Flensburg. Sie zählt in Lohmanns Zuständigkeitsbereich fast 15.000 Mitglieder – vom kleinen Taxi- bis zum international tätigen Großunternehmen. Dahinter steht Potenzial: Dank Windkraft-Nutzung und Tourismus verzeichnet die IHK in Nordfriesland ihr höchstes Beitragsaufkommen.

Allerdings, so hat Michael Lohmann feststellen müssen, ist vielen Unternehmern nicht wirklich bewusst, welchen Service ihnen die IHK anbieten kann. Das möchte der engagierte Mittvierziger ändern und die Kammer-Angebote wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken: „Wir sind kein Beitragsverein, sondern es stehen tatsächlich Leistungen dahinter.“ Für Unternehmer und Gründer ist die IHK-Geschäftsstelle in der Husumer Industriestraße 30a erste Anlaufstelle in der Region, wenn es um Beratung, Förderung oder Netzwerken geht. Und stehen spezielle Fachthemen an, wird das vierköpfige Team durch Experten der IHK Flensburg verstärkt.

Wo Firmen-Chefs in Nordfriesland der sinnbildliche Schuh drücken kann, weiß Michael Lohmann genau. Denn den gebürtigen Remscheider und gelernten Bankfachwirt hatte es bereits 2001 aus privaten Gründen in den Norden verschlagen, wo er heimisch geworden ist. Zehn Jahre lang war er als Firmenkundenbetreuer der Nord-Ostsee-Sparkasse auf Sylt und in Husum tätig, ehe er dann in die Concept Nord Unternehmensberatungs GmbH in Husum eingestiegen war, aus der er als geschäftsführender Gesellschafter ausgeschieden ist.

Diverse Berührungspunkte zur IHK gab es schon zu dieser Zeit. So war Michael Lohmann, der sich zudem bei den Wirtschaftsjunioren und in der Mittelstandsvereinigung engagiert, zwei Jahre lang Mitglied der IHK-Vollversammlung und als Dozent für die Kammer tätig. Auch an einem touristischen Pilotprojekt von IHK und Fachhochschule Westküste in Heide mit dem Ziel, mehr ausländische Gäste an die Westküste zu holen, wirkte er aktiv mit. Als dann die Leitung der IHK-Geschäftsstelle in Nordfriesland vakant wurde, passte alles: „Eigentlich bist du schon da“, beschreibt Michael Lohmann sein Gefühl.

Für die nächsten Jahre hat sich der rührige Finanzfachmann unter dem Motto „IHK-NF-2020“ einiges vorgenommen, um die Kompetenzen und Leistungen der Kammer präsenter zu machen. Dazu gehört es für ihn, die Interessen der Unternehmen zu bündeln und auch gegenüber Politik, Kommunen, Land und Bund zu vertreten. „Ich glaube schon, dass man so eine Menge bewegen kann für Nordfriesland“, sagt Lohmann. Mithelfen möchte er, die Digitalisierung und den Tourismus weiter voranzubringen, etwa mit Blick auf das Marketing für die Stadt Husum, aber auch die Inseln. Zudem möchte er die Themen Erneuerbare Energien und Tourismus verknüpft wissen, damit sich Betriebe aus der Branche besser aufstellen können. Und auch das Thema Ausbildung liegt ihm am Herzen: „Wir haben ein Super-Bildungssystem, das man weiter stärken muss.“ Deshalb möchte Lohmann wieder mehr ehrenamtliche Ausbildungs-Prüfer aus Unternehmen gewinnen.

Als einen Arbeitsschwerpunkt nennt er die Hängepartie um den Ausbau der Bundesstraße 5 als einen Schlüssel zur wirtschaftlichen Entwicklung der Westküste. Dazu erwartet der Verein Infrastruktur Vestkysten/Westküste, für den die IHK geschäftsführend tätig ist, Mitte März einen Hochkaräter: Verkehrsminister Bernd Buchholz kommt zum Informations- und Gedankenaustausch nach Husum.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen