Gelöbnis auf dem Sportplatz

 Foto: lok
Foto: lok

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Süderstapel | Für zwei Beteiligte war das Gelöbnis auf dem Sportplatz gleichzeitig eine Abschiedsvorstellung: Der Kommandeur des Lazarettregiments 11, Oberfeldarzt Dr. Arne Müller, wird demnächst sein Kommando an seinen Nachfolger übergeben und der Bürgermeister von Süderstapel Ingo Endler wird sich aus der Kommunalpolitik zurückziehen. Die Grundausbildungseinheit des Lazarettregiments, die fünfte Kompanie hatte dieses öffentliche Gelöbnis in der Patengemeinde angeregt und trat zusammen mit den Rekruten der zweiten Lehrgruppe der Unteroffiziersschule der Luftwaffe aus Heide an. Rund 300 Soldaten leisteten ihren Eid vor zahlreichen Besuchern - Eltern, Freunde und Verwandte aber auch Bewohner aus den Gemeinde bildeten einen feierlichen Rahmen. Die Gastrede hielt Admiralober stabsarzt a. D. Dr. Karsten Ocker, der auf eine stark geänderte Bedrohungslage in einer sich ständig wandelnden Welt hinwies. Dabei betonte er die Wichtigkeit von Kameradschaft, Vertrauen und Teamgeist, die auch heute noch in einer hoch technisierten Armee von größter Wichtigkeit sind. Beim abschließenden Empfang im Ohlsenhaus gab es noch Gelegenheit zu anregenden Gesprächen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen