Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog : Geflügelpest in Nordfriesland: Etwa 1000 tote Wildvögel an der Küste

Avatar_shz von 04. November 2020, 20:34 Uhr

Zahlreiche tote Vögel – überwiegend Nonnengänse – liegen an der Küste, auch an einem Strandabschnitt an der deutsch-dänischen Grenze.

Husum/Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog | Geschätzt etwa 1000 verendete Wildvögel sind im Kreis Nordfriesland entdeckt worden. shz.de berichtete bereits am Dienstag darüber. Angesichts der Vielzahl der Tiere sei es naheliegend, dass viele Opfer der Geflügelpest geworden seien, sagte ein Sprecher des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums jetzt in Kiel. Es stünden aber die Laborergebnisse noch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen