Breklum : Gedenken an Ivan Rebroff

Unvergessen: Ivan Rebroff – hier bei einem Konzert in Friedrichstadt vor genau 25 Jahren.
1 von 2
Unvergessen: Ivan Rebroff – hier bei einem Konzert in Friedrichstadt vor genau 25 Jahren.

Der Ural Kosaken Chor präsentiert am Sonntag eine musikalische Hommage in der Breklumer Kirche.

Avatar_shz von
01. November 2018, 13:19 Uhr

Am Sonntag (4.) findet in der Breklumer Kirche ein Ivan Rebroff-Gedenkkonzert des Ural Kosaken Chores statt. Beginn ist um 19 Uhr. Anlässlich seiner Tournee durch Deutschland und Europa präsentiert das Ensemble neben traditionellen Liedern aus dem alten Russland und Melodien und Volksweisen aus Ost und West auch eine musikalische Hommage an Ivan Rebroff. Der Künstler starb vor zehn Jahren. „Mit den Stimmen der berühmten Kosaken erklingen die Lieder des unvergessenen Sängers, ohne ihn dabei zu kopieren“, heißt es in einer Mitteilung. Zu hören sind bekannte Titel aus „Anatevka“ und „Dr. Schiwago“.

Bei den Gesängen aus der orthodoxen Kirche sind unter anderem „Ohrwürmer“ wie Ave Maria, Ich bete an die Macht der Liebe oder Abendglocken zu hören. Bei den Gesängen aus Ost und West werden „Die Legende von den zwölf Räubern“, „Wolgaschlepper“ oder „Guten Abend, gut´ Nacht“ (Brahms) geboten.

Begleitet wird der Chor von den Instrumenten Balaleika, Bass-Balaleika und Bajan.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ab sofort unter anderem in der Breklumer Bücherstube. Weitere Karten sind an der Abendkasse zu bekommen. Einlass zu dem Konzert-Ereignis ist ab 18 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen