zur Navigation springen

425 Jahre Stadtrecht : Garding feiert Jubiläum

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Im Jahr 1592 wurde Garding zur Stadt. Das wird unter anderem mit einem Fest am 12. Oktober begangen. Dann wird das Historienspiel von Dieter Staacken aufgeführt. Es werden noch Mitwirkende gesucht.

von
erstellt am 06.Feb.2015 | 17:45 Uhr

An Größe und Wirtschaftskraft kann sich Garding mit Husum nicht vergleichen, aber das eine oder andere hat es der großen Schwester doch voraus. So hat Garding beispielsweise noch vor Husum die Stadtrechte erhalten. Der Gottorfer Herzog Johann Adolf verlieh sie dem Ort am 12. Oktober 1590, Husum erst 1603. Das ist nun 425 Jahre her und das soll natürlich gefeiert werden. Unter anderem ist eine Vierhundertfünfzwanzigminuten-Party am 10. Oktober geplant. Am eigentlichen Jubiläums-Tag soll ein Historienspiel von Dieter Staacken aufgeführt werden. Dafür werden noch Darsteller gesucht. Um darauf einzustimmen, wird am Mittwoch (11.) ein Videofilm vom Stadtjubiläum 1990 gezeigt. Damals wurde das „Historienspiel in alten Kostümen“ erstmals aufgeführt. Der Film ist sicherlich auch sehenswert für alle, die sich oder die Elterngeneration als Teilnehmer wiedererkennen wollen. Gezeigt wird er ab 19 Uhr im Alten Rathaus.

Da das Programm überwiegend ehrenamtlich organisiert wird und es kein großes rundes Jubiläum ist, haben sich die Vertreter von Stadt, Vereinen und Verbänden darauf verständigt, das Jubiläum als Motto für zahlreiche Veranstaltungen zu verstehen und schon existierende um das Thema zu erweitern, wie beispielsweise die zweite Black-Magic-Revival-Party des Tourismusvereins oder die Reihe „Erzähl’ mir was“. Es sollen aber nicht zwingend zusätzliche Events platziert werden. Zudem besteht der Gardinger TSV seit 150 Jahren und der Schützenverein feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die Planungen sind noch nicht abgeschlossen und zusätzliche Ideen sind willkommen, wie Simon Albertsen vom Gardinger Stadtmarketing betont.

Der Schwerpunkt der Feierlichkeiten liegt im Oktober, aber los geht es schon am 6. April bei der Ostereier-Suche im Pastoratsgarten. Der Finder des Jubiläums-Eies erhält einen Überraschungspreis. Auch das Stadtfest steht im Zeichen des Jubiläums. Es findet wie gewohnt zusammen mit dem traditionellen Spezialitäten–Markt der Landfrauen am Sonntag, 26. Juli, statt. Es gibt Ochs am Spieß, einen Flohmarkt und ein Kinderfest sowie ein Rahmenprogramm. Dann wird es im Juli und August wieder die beliebte Musikantenbörse geben, die hunderte Musikfans in die Innenstadt lockt, wie immer wird kein Eintritt erhoben.

Vom 12. bis 16. August feiert der Gardinger Schützenverein sein 50-jähriges Bestehen – mit Preis-, Vogel-, Rotten- und Bürgerschießen, einem Flohmarkt, Umzug vieler Vereine, Festball, Salutschießen und Gottesdienst. Dem Jubiläum wird auch beim Treffen der Buten- und Binnengardinger vom 1. bis 4. Oktober gedacht. Organisiert wird die Veranstaltung mit Rundfahrten über Eiderstedt und einem Festvortrag wie immer von der Heimatkundlichen Arbeitsgemeinschaft Stadt und Kirchspiel Garding. Die Teilnehmer werden es sich sicherlich nicht nehmen lassen, dass Erntedankfest am 4. Oktober zu besuchen. Geplant sind neben einem Festgottesdienst ein Umzug und ein Erntemarkt.

Und dann am Montag, 12. Oktober, dem Stadtgeburtstag, sind wieder alle Bürger eingeladen, zuerst mit dem Historenspiel von Dieter Staacken, anschließendem Kirchengeläut und dann mit einem Glas Sekt (oder auch Bier oder Softdrinks) zu feiern.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen