zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

19. Oktober 2017 | 15:26 Uhr

Fröhlicher Badespaß

vom

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

schwabstedt | Großer Spaß für kleine und große Mitmacher: Die DLRG lud zum Sommerfest, und viele kamen. Da gab es bei bestem Wetter rund um die Rettungsstation Spiele zu Wasser und zu Lande. Für eine lustige Zaubershow sorgte Ulrike Meyer im Zelt. Wer mochte, durfte beim Sommerfest die Rettungsstation besichtigen. Und natürlich warteten die Lütten sehnsüchtig darauf, dass der Clown wieder aus einer Ecke hervortrat und sich unter die Feiernden mischte. Rasch war der verkleidete Gerd Delle umjubelt und im Wasser. Im fairen Spiel traten dann zwei Wasserballgruppen gegeneinander an - mit dem Clown als Schiedsrichter. Am Ende dann ein dickes Lob der Eltern: "Gerd hat weder als Wachdienstleiter noch als Clown etwas von seinem außergewöhnlichen Temperament eingebüßt." Sie dankten mit einem Blumenstrauß. Über den DLRG-Dienst hinaus erfreut sich das Ehepaar Delle großer Anerkennung in der Treenegemeinde - und nicht nur im Jugend-, sondern auch im Senioren bereich: Gerd Delle ist Vorsitzender des Sozialausschusses, Dagmar Delle Leiterin des Seniorentreffs im Kirchspiel.

Vom Sozialausschuss nahm Anette Herrig an der fröhlichen mehrstündigen Veranstaltung teil - ihre zufriedene Bilanz: "Ein tolles Fest - und eine sehr wichtige und äußerst wertvolle Arbeit, die hier von den ehrenamt lichen Rettungskräften geleistet wird. Dafür großer Dank und Anerkennung."

Durchschnittlich sind pro Wachdienst drei Rettungskräfte im Treenebad im Einsatz. Ihnen steht auch ein Rettungsboot zur Verfügung. Die Schwabstedter DLRG-Station ist der Husumer DLRG unter Leitung von Björn Tetens angeschlossen.

"Eine durchwachsene Saison", bilanzierte Einsatz leiter Gerd Delle. "Wir hatten ja zahlreiche Tage mit unpassendem Wetter - gelegentlich aber auch ein paar tolle heiße Sommertage mit großem Betrieb hier am Strandbad. Die Saison verlief bisher unfallfrei. Und trotz meist widrigen Wetters haben wir fünf Seepferdchen-, fünf Jugendbronze-, zwei Silber-, ein Gold- sowie ein Junior-Rettungsabzeichen abgenommen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen