Husum : Frischer Wind im Museums-Café

Café-Betreiberin Ulrike Peters. Foto: hn
Café-Betreiberin Ulrike Peters. Foto: hn

Avatar_shz von
30. März 2013, 09:11 Uhr

Husum | Im Museums-Café Brütt ist frischer Wind eingezogen: Ab sofort bietet Ulrike Peters, die neue Inhaberin, im Souterrain des Nordsee-Museums/Nissenhauses Frühstück, kleine Mahlzeiten sowie selbstgebackene Torten und Kuchen an. Der Besuch ist auch ohne Eintrittskarte fürs Museum möglich. Die freundlich-einladende Inneneinrichtung der ehemals durch das Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk betriebenen Gastronomie ist geblieben, doch unter der neuen Regie hat sich so einiges getan.

"Die Öffnungszeiten konnte ich erweitern - jetzt ist das Café täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet", so Peters. Nur am Montag gönnt sie sich einen Ruhetag. "Zudem erwartet meine Gäste täglich ein Frühstücksbuffet mit Kaffee, Tee und heißer Schokolade satt. Jeden Sonntag wird dann ein reichhaltiges Frühstück mit Eierspeisen angeboten", ergänzt die neue Betreiberin. Daneben steht auch ein Mittags-Imbiss bereit.

Besonderen Wert legt Peters auf frische, hausgemachte Speisen und guten Service. "Das Café kann selbstverständlich für Familienfeiern, Veranstaltungen und Firmen-Events gemietet werden. Es bietet Platz für 30 Personen", sagt Ulrike Peters. Für die wärmeren Tage bietet das Café Brütt zum Verweilen zudem eine groß zügig angelegte Sonnenterrasse am Nordseemuseum an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen