zur Navigation springen

Fit im Straßenverkehr: Senioren werden geschult

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Sicher und unabhängig mit dem Auto im Straßenverkehr unterwegs zu sein und damit weiter aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben – das ist wohl der Wunsch der meisten älteren Mitbürger für ihr tägliches Leben. Doch so manche alters- oder krankheitsbedingten Veränderungen können zu einem höheren Unfallrisiko beitragen. Mit einer realistischen Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit sowie Kenntnis und Beachtung von Verkehrsvorschriften lassen sich viele Unfälle vermeiden.

Das jedenfalls meinen die ehrenamtlichen Akteure der Ideenschmiede „Pro Langenhorn“. Sie bieten eine kostenlose Schulung für Senioren unter dem Motto „Sicher im Straßenverkehr“ an. Dafür konnten sie den Referenten Johannes Schaer, seines Zeichens Sicherheitsberater und ADAC-Moderator für Senioren, gewinnen. Gestartet wird am Sonnabend (13. Mai) um 9.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Ost-Langenhorn, An de School 1. Um 12 Uhr soll der erste Block beendet sein. Von 14 bis 16.30 Uhr geht es an Ort und Stelle weiter mit einer Schulung für Jedermann. Inhalte sind unter anderen Gefahren für Senioren, Einschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit, Tipps und Anregungen über Hilfsmittel, die das Autofahren unterstützen und sicherer machen. Als Partner stehen den Teilnehmern die Ehrenamtler des Motorclub (MC) „Rund um den Stollberg“, Ortsclub Bredstedt im ADAC, Fahrlehrer Malte Fröhlich von der gleichnamigen Fahrschule sowie Mitarbeiter des Autohauses Hunecke aus Langenhorn, zur Verfügung.

Anmeldungen bei Joachim Hoffmann (Team PRO Langenhorn), Telefon 04672/ 1064, 1272 oder 692.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Apr.2017 | 11:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen